Auf der Landesversammlung der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg wählten rund 90 Delegierte am Samstag, 11. Juli,  im Autokino in Backnang einen neuen Landesvorstand. Dabei wurde der Reutlinger Jan-Philipp Scheu mit 97,8 Prozent als Generalsekretär des Landesverbands bestätigt. Neu im Amt ist der Metzinger Markus Reichel, der mit knapp 95 Prozent als Landesschatzmeister gewählt wurde.

„Wir müssen als Europäerinnen und Europäer wieder eins werden und uns auf unsere gemeinsamen Werte besinnen. Freiheit, Gleichheit und Solidarität bilden die Grundlage unserer europäischen Identität. Diese Werte sind das, was uns verbindet und dafür setze ich mich ein. Ich bin Europäer mit Herz und Seele und kämpfe leidenschaftlich gerne für Europa und vor allem für unsere, für meine JEF,“ sagte Scheu.
„Ich bin Anfang des Jahres in die JEF eingetreten, weil mir Europa sehr am Herzen liegt. Gerade in diesen schwierigen Zeiten, jetzt ganz besonders, ist es wichtig, dass wir als Europäerinnen und Europäer zusammenhalten und für ein vereintes und friedliches Europa kämpfen. Europa braucht uns mehr denn je,“ ergänzte Landesschatzmeister Markus Reichel. Er möchte seine bisherigen Erfahrungen gerne in den Landesvorstand einbringen.
Ebenfalls neu-, beziehungsweise wiedergewählt sind Jakob Rauschert als Landesvorsitzender, Kristin Megerle, Philipp Haußmann und Samet Mutlu als stellvertretende Landesvorsitzende, Mark Wendt als Landespressesprecher, sowie die Besitzerinnen und Beisitzer Sophia Leiendecker, Alina Wenger, David Li und Felix Wendel.