Reutlingen L 383 wird umfassend saniert

 Sperrung Ulmer Steige
Sperrung Ulmer Steige © Foto: Symbolfoto: Archiv
Reutlingen / swp 02.08.2018

Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert ab Montag, 6. August, den schadhaften Fahrbahnbelag auf der L 383 zwischen Reutlingen und Gönningen. Die Baumaßnahme beginnt ab dem Anschluss Ohmenhäuser Weg und endet am Ortseingang von Gönningen. Die Arbeiten sind am Samstag, 8. September, abgeschlossen. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro.

 Ab Montag, 6. August, wird die L 383 zwischen dem Anschluss Ohmenhäuser Weg bis zur Zufahrt des Hofguts Alteburg voll gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt ab Reutlingen über die B 28 zur Anschlussstelle Betzingen und weiter über Ohmenhausen – Gomaringen – Bronnweiler – Gönningen. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung von Gönningen über Pfullingen nach Reutlingen. An der L 230 in Genkingen und der L 382 aus Richtung Undingen wird der Verkehr in Richtung Reutlingen über die L 382 „Stuhlsteige“ umgeleitet.

Der Verkehr zwischen der L 383 aus Richtung Reutlingen nach Ohmenhausen wird in beiden Richtungen mit einer Signalanlage geregelt. Die Buslinien 5 und 155 fahren mit einem Ersatzfahrplan von Reutlingen über Ohmenhausen und Gomaringen nach Bronnweiler beziehungsweise Gönningen. Das Hofgut Alteburg ist in der ersten Bauphase über aus Richtung Gönningen erreichbar. Die Zufahrt zur Deponie „Schinderteich“ wird auf Höhe  der Bushaltestelle Alteburg gewährleistet.

Ab Freitag, 17. August, bis Ende August, wird die L 383 im Abschnitt von der Alteburg bis zum Anschluss K 6729 Pfullingen voll gesperrt. Der Abschnitt Gönningen – Pfullingen ist in beiden Richtungen befahrbar.  Der Anschluss nach Bronnweiler ist gesperrt. Die überregionale Umleitung bleibt bestehen.

Ab Ende August bis 8. September wird die L 383 im Abschnitt von der K 6729 Pfullingen bis nach Gönningen auf Höhe Einmündung Gruobachstraße/Am Galgenbühl voll gesperrt. In dieser Bauphase ist die L 383 von Reutlingen aus bis Anschluss Bronnweiler wieder frei.

Der Abschnitt Pfullingen – Gönningen ist in dieser Bauphase nicht befahrbar. In Richtung Pfullingen erfolgt die Umleitungsverkehrsführung von Gönningen über Genkingen (Stuhlsteige) und umgekehrt. Der ÖPNV fährt in dieser Bauphase auf der planmäßigen Strecke. Lediglich die Direktfahrten Reutlingen – Gönningen müssen über die Umleitungsstrecke.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel