Reutlingen Kurz und Mörike - ein Briefwechsel

Reutlingen / SWP 01.12.2015
Am Freitag, 4. Dezember, 20 Uhr, geht es in der Stadtbibliothek Reutlingen um den Briefwechsel zwischen Eduard Mörike und Hermann Kurz.

Die Veranstaltung ist eine Verbindung aus Vortrag und Lesung. "Welche Menschen! welche Zeiten! Wie weit sind wir von diesem idyllischen Frieden zweier Poeten verschlagen." Dem Münchner Dichterfürsten Paul Heyse kommen Eduard Mörike und der in Reutlingen geborene Hermann Kurz im Jahr 1885, als der Briefwechsel beider erstmals erschien, wie Gestalten aus einem anderen Zeitalter vor.

Viele haben sich seither wie Heyse von den etwas mehr als 50 Briefen in diese vergangene, "idyllische" Welt zurückversetzen und sich von den spielerischen und übermütigen, anspielungsreichen und poetischen Briefen bezaubern lassen. Aber hier haben es auch zwei durchaus Schwierige miteinander zu tun: Immer wieder kriselt es, immer wieder werden Differenzen schmerzhaft sichtbar. Der eigentliche Briefwechsel dauert nur etwas mehr als drei Jahre, dann bricht die Freundschaft auseinander.

Dr. Stefan Knödler, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Tübingen, organisierte die wissenschaftliche Tagung "Hermann Kurz zum 200. Geburtstag" in Tübingen und Reutlingen. Der von ihm herausgegebene Tagungsband erscheint 2016. Von ihm stammen zahlreiche Publikationen zur württembergischen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts. Und er kuratierte 2012 die Ausstellung "Ludwig Uhland: Tübinger Linksradikaler Nationaldichter" im Stadtmuseum Tübingen. Zudem ist er Mitherausgeber der Kritischen Ausgabe der Vorlesungen von August Wilhelm Schlegel.

Andreas Vogt, Mitarbeiter des Kulturamts der Stadt Reutlingen, konzipierte dort die Veranstaltungen zum Hermann-Kurz-Jubiläum 2013, unter anderem die Wanderausstellung "Das blaue Genie". Er ist Herausgeber von "Isolde Kurz: Erzählungen und Erinnerungen" und "Hermann Kurz: Das freye Wort. Eine demokratische Streitschrift" (beide erschienen bei Klöpfer & Meyer, Tübingen) und "Hermann Kurz: Liebeszauber. Frühe Erzählungen aus Reutlingen".

Karten Vorbestellung und Reservierung bei der Musikbibliothek Reutlingen unter Telefon: (0 71 21) 303-2847.