Luca Scaduto, Gewinner des Theaterpreises 2019 der SÜDWEST PRESSE und des Theaters Ulm in der Sparte „Tanz“, hat neben umjubelten Auftritten etwa als Holländer-Michel in „Das kalte Herz“ – auch in Reiner Feistels neuer Produktion „Das Schweigen der Männer“, die am Samstag Premiere hat, tanzt er die Hauptrolle – beim Podiumsabend „Junge Choreografen“ eine eigene Choreografie vorgestellt: „Moira“. Die wurde zum Internationalen Festival für Zeitgenössischen Tanz von Mexiko-Stadt eingeladen. Um die Reisekosten für sich und Tänzer Yoh Ebihara abzudecken,  sammelt der 24-Jährige via Crowdfunding Geld: http://gf.me/u/w94r57