Pfullingen Kreuz auf dem Georgenberg

SWP 30.03.2015

Pünktlich zum Palmsonntag steht der Gipfel des Georgenbergs wieder im Zeichen des Kreuzes: Bereits zum vierten Mal haben CVJM-Mitarbeiter aus Pfullingen das weithin sichtbare christliche Symbol aufgerichtet. Das Holzkreuz soll in der Karwoche an das Sterben und die Auferstehung Jesu Christi erinnern.

Noch bis Ostermontag wird das Kreuz in den Abendstunden bis Mitternacht beleuchtet. Am Fuß ist ein Briefkasten angebracht, der Gebete, Wünsche, Bitten und Gedanken der Besucher aufnimmt. "In den vergangenen Jahren ist das gut angekommen und von vielen genutzt worden", erzählt Initiator Pascal Wurster, der von überwiegend positiven Reaktionen auf die CVJM-Aktion berichten kann.

Höhepunkt der Aktion ist der Kreuzweg zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, 3. April. Der CVJM und die evangelische Gesamtkirchengemeinde laden dazu ein, sich der Passion Jesu in einem meditativen Gipfelgang zu erinnern. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz am Fuß des Georgenberggipfels. Der Kreuzweg beginnt um 15 Uhr.