Tübingen Kreissparkasse Tübingen mit guten Zahlen

Tübingen / RAB 31.03.2012

Die Kreissparkasse im Nachbarkreis blickt zufrieden auf ein durchaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück, wie gestern beim Pressegespräch deutlich wurde. Die Bank konnte bei allen wichtigen Kennziffern zulegen. So stieg nicht nur die Bilanzsumme um 35 Millionen auf 4,771 Millionen Euro, auch bei den Kundeneinlagen gab es ein Wachstum um 6,3 Prozent auf 3,29 Milliarden Euro. Noch stärker wuchs die Kreissparkasse bei den Krediten - um 6,4 Prozent auf 2,902 Milliarden Euro.

Der Vorstand mit dem Vorsitzenden Dr. Christoph Gögler, Hans Lamparter und Jürgen Ferber wusste von einer stabilen Ertragslage zu berichten. Der Zins- und Provisionsüberschuss stieg um 1,6 Millionen auf 110,6 Millionen Euro, der Verwaltungsaufwand sank aufgrund eines Sondereffekts um 9,3 Millionen auf 59,3 Millionen Euro, und der Jahresüberschuss blieb konstant bei drei Millionen Euro.

Für Gögler liegt der Erfolg der Kreissparkasse auch in dem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Geschäftsmodell begründet, das sich als Stabilitätsanker bewährt habe. Die Kreissparkasse sei auch in schweren Zeiten zu ihren Kunden gestanden, was diese jetzt mit einer verstärkten Kreditnachfrage honorierten. Rund 850 000 Euro hat die Kreissparkasse im vergangenen Geschäftsjahr für soziale oder kulturelle Zwecke ausgeschüttet (ausführlicher Bericht folgt).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel