Reutlingen Kolpinghaus ist diözesaner Fußballmeister 2016

Der Diözesan-Fußballmeister 2016: Die Reutlinger Kolpinghaus-Kicker.
Der Diözesan-Fußballmeister 2016: Die Reutlinger Kolpinghaus-Kicker. © Foto: Privat
Reutlingen / SWP 21.07.2016
Das württembergische Pendant zur Fußball-EM 2016 ist entschieden: Das Fußball-Team des Kolpinghauses Reutlingen ist diözesaner Fußballmeister 2016.

Bei der 18. Diözesanen Fußballmeisterschaft in Rottenburg-Wurmlingen belegte das Fußballteam des Kolpinghauses Reutlingen nach fairen und spannenden Spielen den ersten Platz. Die multikulturelle Mannschaft gewann das Endspiel mit 2:1 gegen die Heilig Geist-Gemeinde aus Göppingen.

Anfang Juli kämpften bei diesem alljährlich stattfindenden Turnier Mannschaften aus ganz Württemberg um den vom Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart gestifteten Wanderpokal, den Generalvikar Dr. Clemens Stoppel dem strahlenden Siegerteam übergab.

Zugelassen und mit dabei waren wieder katholische Einrichtungen, sowie Verbände und Stiftungen.

Der fußballbegeisterte Einrichtungsleiter des Kolpinghauses, Hermann Rist, freute sich mit den jugendlichen Bewohnern über das erneute Erfolgserlebnis. Erst kürzlich gewann das Kolpinghaus-Fußballteam den „Culture Soccer Cup“ des Evangelischen Jugendwerkes in Stuttgart.

„Wir bieten den Jugendlichen viel mehr als ein Dach über dem Kopf“ betonte Hermann Rist und verwies auf die vielen Aktivitäten in dem Jugendwohnheim, wie beispielsweise Sport und Fitness, Theaterspielen, Musikangebote, Fahrradwerkstatt, kreatives Malen und das Projekt „Gartenträume.“

Im Jugendwohnheim Kolpinghaus zwischen Bahnhof und Beruflichem Schulzentrum leben Auszubildende, Blockschüler, Studenten, Meisterschüler, Lehramtsanwärter, FSJler, BFDler und minderjährige Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan als auch aus afrikanischen Staaten.

Insgesamt ist das Kolping-Jugendwohnen in Reutlingen zurzeit für 159 Jugendliche ein Zuhause, davon sind 112 auswärtige Jugendliche, die in Reutlingen oder Metzingen eine Berufsschule besuchen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel