Reutlingen Körperverletzung: 28-Jähriger sitzt nun in U-Haft

Reutlingen / SWP 17.01.2015

Unter dem dringenden Verdacht, einem 34-jährigen Mann aus Gomaringen mit einer Axt eine schwere Kopfverletzung zugefügt zu haben, ist ein 28-Jähriger am Donnerstag von der Kripo festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden. Wie berichtet, kam es am 13. Dezember am Echazufer zu einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen. Zuvor hatte es in einer Gaststätte Streit zwischen den Personen gegeben, die daraufhin des Lokals verwiesen wurden. Noch während die Gruppe des späteren Opfers auf ihr Taxi wartete, wurden sie von mehreren Männern angegriffen. Dabei führte einer der Angreifer eine Axt mit und schlug damit einem 34-Jährigen auf den Kopf. Mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde musste der Verletzte in die Klinik eingeliefert werden. Der Täter und die weiteren Angreifer ergriffen die Flucht.

Umfangreiche Nachforschungen brachten die Ermittler schließlich auf die Spur des 28-Jährigen, der aufgrund von Zeugenaussagen schließlich als Täter identifiziert werden konnte. Am Donnerstagmorgen wurde der bereits einschlägig vorbestrafte Beschuldigte festgenommen und der von der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht in Tübingen beantragte Haftbefehl durch den Haftrichter in Vollzug gesetzt. Zum Tatgeschehen machte der Beschuldigte keine Angaben. Das Tatmittel konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel