Eningen Kinderbetreuung: Welche Form passt?

SWP 04.10.2012
Am Samstag, 13. Oktober, laden die Eninger Kinderbetreuungseinrichtungen zum "Tag der offenen Tür" ein. Drei Stunden lang wird dann informiert.

Von 14 bis 17 Uhr soll im Eninger Hof allen Eltern die Gelegenheit gegeben werden, sich zu informieren, welche Betreuungsformen für ihr Kind oder Nachwuchs vorhanden sind oder gerade am Entstehen sind und in Frage kommen.

Informationen über die zahlreichen Betreuungsmöglichkeiten können an diesem Nachmittag direkt vor Ort angeschaut werden. Die Erzieherinnen werden gerne an diesem Tag die Fragen der Eltern beantworten und bei Bedarf einen Besuchstermin gleich vereinbaren. Weiter finden ab 16.30 Uhr zwei Gastvorträge zum Thema "Kinderbetreuung" im Grünen Hof statt.

Um 16.30 Uhr referiert Gabriele Beier, Diplom-Pädagogin und Schulleiterin der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik an der Reutlinger Kreuzeiche, über das Thema "Was Kinder stark macht oder die Kunst, Schwieriges zu bewältigen". Dabei zeigt Gabriele Beier auf, wie Kinder schwierige Konfliktsituationen im Alltag meistern können.

Die Gesetzmäßigkeit für einen konstruktiven Umgang bei der Bewältigung von Lebenssituationen aufzuzeigen und Eltern und Erzieherinnen Hilfestellung für die Entwicklung einer positiven Lebensgrundhaltung jedem einzelnen Kind zu geben, soll das Ziel dieses Vortrags sein.

Gleich anschließend um 17 Uhr gibt Dieter Brandt, Diplom-Ing., Marketingleiter, Lehrbeauftragter Marketing, Autor dreier Bücher genetischen Grundverhaltens und deren Wirkung in der heutigen Gesellschaft, Einblicke der Thematik "Erziehung aus Sicht geerbten, evolutionär entstandenen Verhaltens - Bewusst erziehen!".

Der Beitrag liefert Anhaltspunkte für eine bewusste Erziehung von Anfang an, besser als nachträgliche Reparaturen unbewusster Erziehungsdefizite, heißt es in einer Mitteilung. Es freuen sich der Bruckbergkindergarten, Johanneskindergarten, Kinderbildungshaus Sulzwiesen, Kindertagesstätte Pusteblume, St. Raphael-Kindergarten, Tagesmütterverein e. V. mit TigeR, Glückskäfer e. V. und die Waldwichtel e. V. auf zahlreichen Besuch der Eninger Elternschaft.