Ohmenhausen Keine größeren Einsätze

Geehrte und ausgezeichnete Feuerwehrleute (hinten von links): Mathias Bischof, Martin Gogel, Andreas Weippert, Timo Maier, Rainer Assfalg, Fabian Nagel, Abteilungskommandant Thomas Renz, Alexander Frei; (vorne von links): stellvertretender Abteilungskommandant Martin Graziotti, Timo Link, Bezirksbürgermeisterin Heide Schnitzer, Birke Genz, Karl-Martin Maier, Heinz Maier und Feuerwehrkommandant Harald Herrmann.
Geehrte und ausgezeichnete Feuerwehrleute (hinten von links): Mathias Bischof, Martin Gogel, Andreas Weippert, Timo Maier, Rainer Assfalg, Fabian Nagel, Abteilungskommandant Thomas Renz, Alexander Frei; (vorne von links): stellvertretender Abteilungskommandant Martin Graziotti, Timo Link, Bezirksbürgermeisterin Heide Schnitzer, Birke Genz, Karl-Martin Maier, Heinz Maier und Feuerwehrkommandant Harald Herrmann. © Foto: Feuerwehr.
SWP 02.04.2015
Thomas Renz konnte bei der Abteilungsversammlung Bezirksbürgermeisterin Heide Schnitzer, Feuerwehrkommandant Harald Herrmann, Mitglieder der Einsatz- und Altersabteilung sowie Gäste begrüßen.

Neben den Jahresberichten und den Grußworten der Gäste standen vor allem die Beförderungen und Ehrungen im Mittelpunkt der Abteilungsversammlung, heißt es in einer Mitteilung. Im Gegensatz zum vorherigen Berichtsjahr mit Hagelunwetter und Hochwasser blieb die Abteilung mit 29 Alarmierungen vor größeren Einsätzen bewahrt, so Abteilungskommandant Thomas Renz bei seinem Tätigkeitsbericht. Umso mehr bildeten der aktive Umweltschutz und die Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen die Schwerpunkte in einem ereignisreichen Jahr 2014. Selbst ein Gewitter konnte die Wehr nicht davon abhalten, den Ohmenhäuser Maibaum zu stellen, wenn auch mit einem Tag Verspätung.

Schriftführer Marco Reisner ergänzte die Ansprache in Bild und Filmausschnitten, bevor die Tätigkeitsberichte der Kinder- und Jugendgruppe sowie der Altersabteilung folgten. Nach dem Kassenbericht nutzte Kommandant Harald Herrmann seine Ansprache, den Feuerwehrleuten in Ohmenhausen für den Dienst am Nächsten in Reutlingen Dank zu sagen. Er bescheinigte der Abteilung einen starken Zusammenhalt, verbunden mit einer hohen Zuverlässigkeit. Bei der Kinder- und Jugendarbeit bat Herrmann nicht nachzulassen, um auch zukünftig genügend Frauen und Männer für den Dienst in der Feuerwehr zur Verfügung zu haben. Sechs Feuerwehrleute konnten anschließend befördert und zwölf weitere Mitglieder geehrt oder ausgezeichnet werden, bevor Ohmenhausens Bezirksbürgermeisterin Heide Schnitzer zum Abschluss der Versammlung die stetige Präsenz der Feuerwehr im Stadtbezirk und die herausragende Kameradschaft der Abteilung lobte.