KATHOLISCHE KIRCHE · GOTTESDIENSTE AN DEN OSTERFEIERTAGEN

Ostern bringt Licht ins Dunkel.
Ostern bringt Licht ins Dunkel.
SWP 04.04.2015

Reutlingen/Nordraum

In der zeichenreichen Osternachtliturgie am Karsamstag soll die Heilsgeschichte Gottes mit uns Menschen erfahrbar werden, durch das Osterfeuer, an dem die Osterkerze entzündet wird und Licht ins Dunkel der Kirche bringt sowie die Lesungen, die Spuren des befreienden Gottes durch die Geschichte hindurch bezeugen.

Der Gottesdienst in St. Wolfgang in Reutlingen beginnt um 21 Uhr mit dem Osterfeuer auf dem Kirchplatz und wird gemeinsam mit den italienischen Katholiken gefeiert. Zur selben Zeit erklingen in St. Peter und Paul Werke von J. Haydn, D. Speer und G.F. Händel ("Halleluja") mit dem Südwestdeutschen Posaunenquartett und Orgel (Martin Neu); anschließend Begegnung auf dem Kirchplatz.

In der Reutlinger Hl.-Geist-Gemeinde wird traditionell das Osterfeuer ab 20.45 Uhr gemeinsam mit der Evangelischen Kreuzkirchengemeinde in der Paul-Pfizer-Straße entzündet. Der Feier schließt sich ein Empfang an, ebenso in Bruder Klaus, Betzingen, wo der Gottesdienst mit Lichtfeier und Speisensegnung um 21 Uhr beginnt. In St. Gebhard, Mittelstadt, wird die Osternachtfeier um 20 Uhr als Familiengottesdienst begangen.

Nach urchristlichem Brauch wird die Osternachtliturgie erst am Morgen des Ostersonntags begangen; in St. Andreas beginnt sie am Osterfeuer um 5 Uhr, in Gönningen um 6 Uhr früh, jeweils mit anschließendem Frühstück.

Bereits um 18 Uhr sind die kroatischen Katholiken zu einer Osternachtfeier nach St. Wolfgang, Reutlingen, eingeladen. Für Vietnamesen gibt es um 20 Uhr in St. Andreas Gelegenheit zur Auferstehungsfeier. Musikalisch festlich gestaltet sind die feierlichen Gottesdienste am Ostersonntag. Vielfach klingt der Feiertag am frühen Abend mit einer Ostervesper aus.

In St. Wolfgang um 9.30 Uhr ist die Paukenmesse von J. Haydn zu hören. Es musizieren unter der Leitung von Andreas Dorfner die Sopranistin Susanne Meyer, Ute Brandmaier (Alt), Alexander Gnant (Tenor) und Johannes Fritsche (Bass), die Chorgemeinschaft St. Wolfgang/Naturtheater, Mitglieder der Württ. Philharmonie unter Leitung von Timo de Leo sowie Gabriel Moll (Orgel).

Die Gottesdienste um 9.30 Uhr in Hl. Geist und um 10.30 Uhr in St. Andreas werden vom Kirchenchor musikalisch umrahmt. Eine Wasserweihe und Speisensegnung gibt es im Gottesdienst um 9.30 Uhr in Ohmenhausen.

In der Sondelfinger St.-Elisabeth-Kirche singen um 10.30 Uhr Kirchenchor und die Solisten Stephanie Hermanutz (Sopran), Helma Hinger (Alt), Benjamin Maier (Tenor) und Klaus Dieter Kübler (Bass) die Orchestermesse in C-Dur KV 220 (Spatzenmesse) von W.A. Mozart, begleitet vom Ensemble 1810 und Michaela Elkenhans (Orgel). Die Leitung hat Regionalkantor Martin Neu. Auch in Bruder Klaus, Betzingen, erklingt um 11 Uhr Mozarts Spatzenmesse.

Den Ostersonntag beschließt in Hl. Geist um 18 Uhr eine Ostervesper.

In St. Wolfgang gibt es Ostergottesdienste für Gläubige aus Kroatien um 11.30 Uhr, für englisch-sprachige Katholiken um 13 Uhr sowie für portugiesische (15 Uhr) und italienische Katholiken (17 Uhr).

Im Zentrum der Gottesdienste am Ostermontag steht die Geschichte der Emmaus-Jünger, die mit dem auferstandenen Christus gemeinsam auf dem Weg waren und in dieser Begegnung ihre Berufung in ihrem österlichen Charakter entdeckten.

Um 9.30 Uhr sind in Hl. Geist Kleinkinder und Kinder parallel zur Eucharistiefeier eingeladen; anschließend gibt es ein Osterfrühstück. Um 11 Uhr wird in St. Wolfgang für die Gemeinden der Seelsorgeeinheit ein gemeinsamer österlicher Familiengottesdienst gestaltet. Den Feiertag beschließt ein Konzert um 17 Uhr in St. Wolfgang mit Five Brass, Karlsruhe.

Für kroatische Katholiken gibt es in St. Wolfgang, Reutlingen, um 9.30 Uhr eine Eucharistiefeier.

Echaztal / Eningen

In der zeichenreichen Osternachtliturgie am Karsamstag soll die Heilsgeschichte Gottes mit uns Menschen erfahrbar gemacht werden, durch das Osterfeuer, an dem die Osterkerze entzündet wird und Licht ins Dunkel der Kirche bringt. Der Osternacht schließt sich eine Agapefeier oder Ostermahl mit Brot, Ei und Wein an.

In der Eninger Liebfrauenkirche beginnt die Feier um 21 Uhr. In Pfullingen wird der Gottesdienst um 20.30 Uhr von der gregorianischen Choralschola gestaltet; es schließt sich eine Agape-Feier an. Bereits um11 Uhr besteht für slowenische Katholiken Gelegenheit zur Wort-Gottes-Feier.

Musikalisch festlich gestaltet sind die feierlichen Gottesdienste am Ostersonntag. Vielfach klingt der Feiertag am frühen Abend mit einer feierlichen Ostervesper aus.

Festliche Orchestermessen ertönen in den Eucharistiefeiern um 9 Uhr in Unterhausen mit Schuberts Orchestermesse G-Dur und um 10.30 Uhr in Pfullingen mit der Orchestermesse d-Moll von W.A. Mozart.

Der Ostersonntag klingt am frühen Abend in Eningen um 18 Uhr mit einer feierlichen Ostervesper aus.

In mehreren Gemeinden beginnt der Ostermontagmorgen mit einem Emmausgang in der Frühe. Ansonsten klingen die Feiertage in den meisten Gemeinden mit Eucharistiefeiern am Vormittag aus.

Die Katholiken der Seelsorgeeinheit Echaztal feiern gemeinsam in Unterhausen um 11 Uhr den österlichen Gottesdienst. In Eningen beginnt um 16.15 Uhr der Emmausgang an der Andreaskirche und führt zum Feldkreuz am Kreuzbuckel, wo um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

Hinweis Ein Überblick über alle Gottesdienste findet sich unter dekanat-reutlingen-zwiefalten.drs.de.