Reutlingen Junge Frau begrapscht

Reutlingen / SWP 05.07.2016

Eine 19-jährige Reutlingerin ist in der Nacht zum Sonntag, zwischen 2 und 3 Uhr, in der Lederstraße in der Nähe der alten Feuerwache von einem Unbekannten belästigt und begrapscht worden. Die junge Frau war in einer Bar im Bereich der Planie gewesen und hatte sich dann zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Sie ging auf dem linken Gehweg die Lederstraße entlang in Richtung der ehemaligen Feuerwache, als sie bemerkte, dass ihr ein Mann folgte, weshalb sie ihren Schritt beschleunigte.

Kurz vor der Feuerwache ging sie durch einen Durchgang in Richtung Frankonenweg, drehte aber wieder um, als sie sah, dass es dort noch einsamer wird. Im Bereich des Durchgangs traf sie dann auf den Unbekannten, der sie bis dorthin verfolgt hatte. Dieser packte sie am Handgelenk und berührte sie am Oberkörper und Gesäß, worauf sie zu schreien anfing, sich losriss und zum ZOB flüchtete. Der Täter verfolgte sie bis dorthin. Am ZOB traf sie auf mehrere junge Leute und bat sie um Hilfe. Die jungen Leute fuhren die 19-Jährige dann nach Hause. Die Polizei wurde zu diesem Zeitpunkt nicht alarmiert. Im Laufe des Sonntags erstatteten Angehörige der jungen Frau Anzeige, worauf die Kriminalpolizei unverzüglich die Ermittlungen aufnahm.

Zeugen, die die Straftat selbst oder den unbekannten Täter beobachtet haben, wie er die junge Frau verfolgte, oder die andere Hinweise auf den Verdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter ? (07121) 9?42?33?33 zu melden. Insbesondere werden die jungen Leute, die der 19-Jährigen geholfen haben und den Täter gesehen haben dürften, als Zeugen gesucht. Der Unbekannte, von dem bislang nur eine vage Personenbeschreibung vorliegt, soll etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß gewesen sein und schwarze, kurze Haare gehabt haben.