Reutlingen Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich

Susanne Lutz, Schulsozialarbeiterin an der St. Wolfgangschule; Peter Roth, Schulleiter; Lena Heiligenmann, Mitarbeiterin der "Orte des Zuhörens" beim Caritasverband Reutlingen und Sprecherin des LIGA Fachausschusses Bürgerschaftliches Engagement; Ute Geiser, Kreissparkasse Reutlingen; Matthias Schlautmann, Leiter des DRK-Seniorenzentrums Oferdingen; und vorne mit Scheck die Schüler der Klasse 7a/7b Ciara Holmberg, Marc Reisch und Jonathan Horn (von links).
Susanne Lutz, Schulsozialarbeiterin an der St. Wolfgangschule; Peter Roth, Schulleiter; Lena Heiligenmann, Mitarbeiterin der "Orte des Zuhörens" beim Caritasverband Reutlingen und Sprecherin des LIGA Fachausschusses Bürgerschaftliches Engagement; Ute Geiser, Kreissparkasse Reutlingen; Matthias Schlautmann, Leiter des DRK-Seniorenzentrums Oferdingen; und vorne mit Scheck die Schüler der Klasse 7a/7b Ciara Holmberg, Marc Reisch und Jonathan Horn (von links). © Foto: Privat
Reutlingen / SWP 24.07.2015
Die Aktion "Mitmachen Ehrensache - jobben für einen guten Zweck" findet jedes Jahr in Baden-Württemberg statt, heißt es in einer Mitteilung. Jugendliche arbeiten hierbei einen Tag bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl und spenden den Verdienst einer sozialen Einrichtung.

Die Aktion "Mitmachen Ehrensache - jobben für einen guten Zweck" findet jedes Jahr in Baden-Württemberg statt, heißt es in einer Mitteilung. Jugendliche arbeiten hierbei einen Tag bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl und spenden den Verdienst einer sozialen Einrichtung. Die Liga der freien Wohlfahrtsverbände (in Reutlingen AWO, Diakonie, Caritas, DRK und Parität) unterstützt diese Aktion in besonderer Weise: Zusammen mit der St. Wolfgangsschule wurde die Aktion "Mitmachen Ehrensache trifft Soziales" ins Leben gerufen.

Vom 29. Juni bis 3. Juli vermittelten die Akteure der Wohlfahrtsverbände "Jobs" in ihren sozialen Einrichtungen. 46 Schüler der St. Wolfgangschule erlebten dann einen ganz besonderen "Schultag" in "sozialen Jobs". Die Schüler der Klassenstufe 7 lernten soziale Einrichtungen im Landkreis Reutlingen kennen, bekamen Einblicke in die Berufswelt des Sozialbereichs und engagierten sich ehrenamtlich.

Die Kreissparkasse Reutlingen unterstützte diese Aktion durch eine Summe von 500 Euro - und die Schüler dürfen diesen Betrag dann an eine soziale Einrichtung weiter spenden. Die Schüler haben sich entschieden, die Spende je zur Hälfte an die Demenzgruppe des Seniorenzentrum Oferdingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und das Jugendrotkreuz zu verteilen. Das Projekt wird übrigens fortgesetzt.