Reutlingen Job mal ausprobieren

Reutlingen / SWP 16.05.2015
Das Rathaus sucht Nachwuchs: Deshalb lädt die Stadtverwaltung am Dienstag, 19. Mai, 9.30 bis 14.30 Uhr, wieder zu einer Ausbildungsmesse ein.

Vom Erzieher bis zur Forstwirtin, vom Mechatroniker bis zur Bauzeichnerin: die Stadt Reutlingen bietet für Absolventen unterschiedlicher Schularten jedes Jahr mehr als 30 Ausbildungsplätze in über 20 verschiedenen Ausbildungsberufen an, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung Reutlingen. Unter dem Motto "Reutlingen hat Platz für dich" lädt die Stadtverwaltung am kommenden Dienstag, den 19. Mai, von 9.30 bis 14.30 Uhr zum dritten Mal zu einer Ausbildungsmesse ins Rathaus ein.

In und um das Rathaus präsentieren städtische Mitarbeiter und derzeitige Auszubildende an verschiedenen Informationsständen die Bandbreite der Berufe bei der Stadt. Einige Berufe können an diesem Tag von Jugendlichen vor Ort "ausprobiert" werden.

Alle Jugendlichen sind zudem herzlich zu einem Schnupperpraktikum bei der Stadtverwaltung eingeladen. Anmeldungen werden während der Ausbildungsmesse entgegen genommen.

Jugendlichen, denen für ihre Bewerbungsmappe noch ein entsprechendes Bewerbungsfoto fehlt, werden bei der Ausbildungsmesse im Reutlinger Rathaus ebenfalls fündig: Ein professioneller Fotograf fertigt an diesem Dienstag kostenlose Bewerbungsfotos an, die von den Jugendlichen gleich mitgenommen werden können. Und tolle Preise gibt es außerdem beim "Ausbildungsquiz" zu gewinnen.

Jedes Jahr bewerben sich rund 350 Jugendliche für eine Ausbildung bei der Verwaltung. Großes Interesse besteht bei den Verwaltungsberufen, während die Ausbildungsplätze im gewerblich-technischen Bereich, wie Forstwirt, Berufskraftfahrer, Abwassertechniker, weniger nachgefragt werden.

Im Zuge der interkulturellen Öffnung der Verwaltung sollen auch junge Menschen mit Migrationshintergrund stärker als bisher für eine Ausbildung bei der Stadt Reutlingen gewonnen werden. Daher stehen auch Mitarbeiter des Referats für Migrationsfragen als Ansprechpersonen und Dolmetscher für Fragen der Eltern, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, zur Verfügung.

Info Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen gibt es auch im Internet unter www.reutlingen.de/ausbildung.