Pfullingen Jedermänner des VfL Pfullingen in Nordholland unterwegs

Die Jedermänner genießen die Fahrt auf dem stürmischen Nordseedeich. Foto: Privat
Die Jedermänner genießen die Fahrt auf dem stürmischen Nordseedeich. Foto: Privat
Pfullingen / SWP 14.08.2012
21 Jahre waren die VfL-Jedermänner bei ihren jährlichen Radtouren immer von Hotel zu Hotel gefahren. In diesem Jahr hat sich Tourenplaner Horst Döpper etwas Besonderes einfallen lassen.

Das Hotel fuhr den Jedermännern auf ihrer Radtour hinterher. Untergebracht waren die Radler - zwei Frauen, sechs Männer - auf einem Schiff. Mit dem Auto ging es nach Amsterdam, dort blieb noch Zeit für eine Grachtenrundfahrt, dann folgte das Einchecken auf der MS Angela Esmee.

Die Radler wurden von der Reisebegleiterin Ida begrüßt und bekamen erste Informationen. Während des Abendessens an Bord legte das Schiff in Amsterdam ab und fuhr nach Zaandam. Alle hatten Schwierigkeiten, sich an die engen Verhältnisse in den nur neun Quadratmeter großen Kabinen zu gewöhnen.

Am nächsten Morgen gab es ein üppiges Frühstücksbuffet einschließlich Zusammenstellung eines Lunchpaketes, dann gings zur Übernahme der vom Veranstalter gestellten Leihfahrräder.

Eine Woche lang ging es genau nach diesem Ablauf durch Nordholland. Jeden Tag wurden zwischen 50 und 70 Kilometer gefahren: von Zaandamm über das Freilichtmuseum Zanse Schans nach Alkmar, dann nach Den Helder und von dort aus zur Überfahrt nach Oudeschild auf der Insel Texel. Diese wurde am nächsten Tag umrundet. Über Enkhuizen erreichten die Teilnehmer das Ijsselmeer. Wunderschöne alte Städte lagen auf der Route: Hoorn mit seinem historischen Käsemarkt, Edam und Volendam. Von dort ging es wieder zurück nach Amsterdam. Eine ereignisreiche Woche hatten die Jedermänner hinter sich: Sonne, Regen und viel Wind - aber auch gute Laune, neue Eindrücke von Land und Leuten, keine Stürze und Verletzungen. Der Leiter der Jedermänner, Günther Haltenhof, bedankte sich bei Horst Döpper für die Organisation dieser außergewöhnlichen Radtour.