Reutlingen ITK-Branche in der Region will mehr kooperieren

SWP 20.02.2015

Unter dem Titel "IT-Kooperationsraum Neckar-Alb" soll ein neues Kapitel regionaler Zusammenarbeit zwischen IT-Unternehmen und Hochschulen aufgeschlagen werden. Die Initiative geht aus dem IHK-Netzwerk IT, TK & Multimedia hervor, sie richtet sich aber an alle interessierten Akteure und Vertreter der regionalen Informations- und Telekommunikationstechnologie-Branche (ITK).

Beteiligt sind neben Unternehmern auch Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Ziel soll sein, die Sichtbarkeit der Branche und die Innovationsdynamik der Region zu stärken. Dazu gehören unter anderem der Aus- und Aufbau von Kooperationen, die Förderung von Gründungen im Bereich ITK sowie eine Karte der IT-Region Neckar-Alb. Das Land unterstützt dieses Engagement und stellt für ein Jahr Fördermittel zur Verfügung. Interessierte Unternehmer treffen sich zum Arbeitstreffen am 25. Februar, 16 Uhr, im IHK-Forum. Über 40 Firmen haben bereits zugesagt. Neben einem Vortrag über " Cloud-Computing" steht Zeit für Austausch und Vernetzung bereit.

Info Anmeldungen sind unter www.ihkrt.de/veranstaltungen möglich. Fragen zum Thema beantwortet Martin Drognitz, Leiter Gemeinsames Netzwerkbüro, Telefon: (07121) 20 11 31 oder E-Mail: drognitz@reutlingen.ihk.de.