Reutlingen Installateure brauchen dringend Nachwuchs Hauptversammlung der SHK-Innung

Reutlingen / SWP 29.03.2012
Die Installationsbetriebe suchen dringend Nachwuchs, so der Tenor der Hauptversammlung der Innung Sanitär-Heizung-Klima (SHK).

Bei der Hauptversammlung der Innung wurde den Mitgliedsbetrieben ein gasbetriebenes Mikro-Blockheizkraftwerk vorgestellt. Mit einer solchen Anlage kann man Wärme und Strom erzeugen. Dies ist eine der Zukunftstechnologien, die auf die Installationsbetriebe zukommen, so der Innungsobermeister Joachim Stenzel aus Reutlingen. Der Obermeister wie auch der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Ewald Heinzelmann, konnten ein insgesamt zufrieden stellendes Bild von der Entwicklung in der Branche im vergangenen Jahr aufzeigen. Die meisten Betriebe waren gut beschäftigt; als Wachstumsbremse hat sich der Fachkräftemangel gezeigt.

Die Betriebe sind auch gut ins neue Jahr gestartet. Hauptumsatz- und -wachstumsträger ist die energetische Sanierung mit einem Austausch von Heizungsanlagen. Ausgetauscht werden bestehende Heizungen gegen effiziente Neuanlagen, oft in Verbindung mit dem Einsatz regenerativer Energien. Das zweite große Tätigkeitsfeld ist die Bad-Sanierung. Bei vielen Hauseigentümern steht ein solches Vorhaben sehr weit oben auf der Wunschliste.

Um die Beschäftigten für die neuen technischen Anforderungen zu qualifizieren, hat die Innung ein modulares Ausbildungssystem konzeptioniert, mit dem die Monteure verschiedene Inhalte in Fortbildungen vertiefen können. Stenzel freute sich, dass die aktuellen Termine komplett belegt sind.

Überhaupt nimmt die Suche nach geeignetem Nachwuchs eine wichtige Rolle bei der Innung ein. Die Betriebe benötigen dringend Nachwuchs und sind mit der aktuellen Ausbildungssituation nicht zufrieden. Die Hauptursache sehen Stenzel und seine Kollegen in der Zusammenlegung der Berufe Heizungsbauer und Gas- und Wasserinstallateur vor etlichen Jahren. Die Zusammenlegung überfordere die Auszubildenden, so Stenzel.

Um die Zahl der Auszubildenden zu steigern, wird die Innung an der Sonderschau "Ausbildung im Handwerk", bei der Messe "Handwerk im Zirkuszelt" und den "Reutlinger Energietagen" am 21./22. April auf den Bösmannsäckern in Reutlingen teilnehmen. Die Innung wird, wie gewohnt, auch an der Messe mit einem breiten Spektrum ihrer Tätigkeit vertreten sein. Alle Interessierten werden auf der Messe umfassende Informationen und Angebote aus diesem Bereich erhalten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel