Drei „bärenstarke“ Landkreise vereine die IHK Reutlingen, sagte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl. Der CDU-Politiker war am Mittwochabend zu Gast beim IHK Frühjahrsempfang – und stieß mit seinen lobenden Worten für die Wirtschaftskraft vom „Ländle“ bei den 200 Besuchern freilich auf offene Ohren. Viele Firmenchefs aus der Region waren gekommen und viele Vertreter aus der Politik. Strobl betonte, dass Baden-Württemberg führen im Export ist – und nun folgerichtig auch führend im digitalen Bereich werden muss. IHK Präsident Christian O. Erbe richtete mahnende Worte an den Innenminister, da gerade zwei Schlüsselbranchen des Landes unter Druck geraten: die Autobranche und die Medizintechnik. IHK Vizepräsident Johannes Schwörer sprach über die Wirtschaftspolitik von USA und China, und über das „europäische Drama“ Brexit. 470 regionale Unternehmen treiben Handel mit Großbritannien. Sie stehen momentan vor einem Fragezeichen die Zukunft betreffend.