Reutlingen Initiative startet Aktion "Schreib' für Toleranz"

Reutlingen / SWP 19.02.2015

Mit einer Postkarten- und Plakataktion setzt sich die "Initiative Schreiben" für mehr Verständigung unter den Kulturen und Religionen in Deutschland ein. Die Jahresaktion stehe unter dem Motto "Schreib' für Toleranz", sagte Reiner App, Geschäftsführer der Initiative, am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Mit der Aktion sollen Schulen, religiöse Gemeinschaften und Bibliotheken erreicht werden. Grundgedanke ist, dass die Teilnehmer Weisheitssprüche aus ihrer Religion auswählen und von Hand niederschreiben. Bei der Postkartenaktion notieren sie auf der Rückseite zusätzlich persönliche Gedanken, warum sie diesen Spruch ausgesucht haben. Wer mitmacht, gibt seine Adresse in einen Pool, schickt seine Karte an einen zufällig ausgewählten Adressaten und erhält von einem anderen Teilnehmer ebenfalls eine Karte. Der Datenschutz sei dabei gewährleistet, betonte App. Öffentliche Aktionen soll es mit Wäscheleinen und Plakaten geben, die ebenfalls Weisheitssprüche aus den Kulturen zeigen. Das sei auch in Form eines "Wanderplakats" denkbar, das nacheinander in christlichen, muslimischen und jüdischen Gemeinden ausgestellt wird, sagte App. Bibliotheken könnten Leinen bis auf die Straße spannen und mit den Weisheitsversen Werbung für Toleranz machen.

Info Die "Initiative Schreiben" steht nach eigenen Angaben "für die Förderung des Kulturguts Handschrift". Sie hat sich laut ihrer Internetseite zum Ziel gesetzt, "die Lust an der Handschrift und am Schreiben neu zu entfachen".