Freidenker um den Schriftsteller und Ludwig-Uhland-Preisträger Hellmut G. Haasis laden ein zum Gründungstreffen ins soziokulturelle Zentrum franz.K am Montag, 2. Februar, 20 Uhr (Grüner Salon), heißt es in einer Mitteilung. Das Impulsreferat hält Heiner Jestrabek aus Heidenheim zum Thema: "Freies Denken und Freidenkerbewegung". Ziel des Treffens ist ein monatlicher Stammtisch und eine zentrale landesweite Gedenkaktion in Konstanz (5. Juli) für den vor 600 Jahren verbrannten Prager Kirchenkritiker Jan Hus. Freidenkern geht es um Vernunft und Humanismus statt Esoterik, Religion, Aberglauben, Magie, Mystizismus oder Verschwörungstheorien. Die Sitzung gedenkt des vergessenen Journalisten Erich Schairer, der 1932 eine hellsichtige Religionskritik veröffentlichte. Infos unter www.hellmut-g-haasis.de oder haasis-wortgeburten.anares.org.