Reutlingen/Metzingen Info-Tage der Polizei zum Einbruchsschutz

Reutlingen/Metzingen / SWP 08.11.2013

Die Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit ruft regelmäßig Einbrecher auf den Plan, die die früher einsetzende Dunkelheit für die Begehung ihrer Straftaten ausnutzen. Grund genug für die Polizei, die Bevölkerung zu sensibilisieren und für die Belange des Einbruchsschutzes zu interessieren. "Bei mir wird schon nicht eingebrochen. . ." ist ein Satz, den mancher im Nachhinein schon bereut hat. Haus- und Wohnungseigentümer, Mieter, Pächter, Gerwerbetreibende - das Thema geht alle an. Keiner ist von dem Treiben der Einbrecher sicher, die im Schutz der frühen Dunkelheit die Abwesenheit der Bewohner in den frühen Abendstunden ausnutzen, um in die oftmals nur unzureichend gesicherten Räumlichkeiten einzudringen und dort nach Stehlenswertem zu suchen. Einbruchschutz muss nicht zwangsläufig aufwändig und teuer sein. Oftmals lässt sich die Sicherheit bereits durch einfache Maßnahmen entscheidend verbessern.

Kriminalhauptkommissar Matthias Spitzner von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion Reutlingen und Kriminaloberkommissar Thomas Wurster vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg kommen mit dem Info-Fahrzeug des Landeskriminalamtes vor Ort: Dienstag, 12. November, 13 bis 19 Uhr, Metzingen, Kelternplatz, vor der Stadtbücherei; Mittwoch, 13. November, 13 bis 20 Uhr, Reutlingen, Marktplatz.