Holzelfingen Immer mehr junge Familien kommen zum Albverein

Geehrte und Vorstandsmitglieder beim Albverein: Bernd Vöhringer, Armin Katzmaier, Frank Hummel, Dorothee Tröster, Olaf Brändle, Karl Vöhringer, Siegbert Tröster, Oliver Fink und Manfred Gekeler. Foto: Privat
Geehrte und Vorstandsmitglieder beim Albverein: Bernd Vöhringer, Armin Katzmaier, Frank Hummel, Dorothee Tröster, Olaf Brändle, Karl Vöhringer, Siegbert Tröster, Oliver Fink und Manfred Gekeler. Foto: Privat
Holzelfingen / SWP 08.03.2012
Zur Hauptversammlung des Schwäbischen Albvereins konnte Vorstandsmitglied Frank Hummel 30 Personen im Gasthaus Rose in Holzelfingen begrüßen - unter ihnen Bürgermeister Peter Nußbaum.

Die Ortsgruppe hat derzeit 241 Mitglieder. Der Mitgliederzuwachs durch den Beitritt von jungen Familien setzt sich erfreulicherweise fort. Seit dem Jahr 2008 hat sich die Mitgliederzahl um 30 Prozent erhöht.

Im vergangenen Jahr traf sich der Ausschuss zu fünf Sitzungen. Neben den traditionellen Veranstaltungen und Aktionen wie der Maibaumhockete, der Sonnwendfeier, des Drachenfestes und der Nikolauswanderung fand auch wieder die Kinderzeltfreizeit statt. Die Pfadfinder und der Holzelfinger Kindergarten halfen wieder fleißig bei der Markungsputzete mit, auch der Förster unterstützte in 2011 erstmals diese Aktion. Beim alljährlichen Frühlingsfest konnte die Ortsgruppe den "Gepardenmann" und Künstler Matto Barfuss mit seiner ersten interaktiven Multivisionsshow begrüßen.

Zusammen mit allen Holzelfinger Vereinen stand natürlich auch wieder die Holzelfinger Dorfhockete auf dem Programm. Erstmals richteten die drei Lichtensteiner Ortsgruppen im Herbst gemeinsam den Tag des Lichtensteingaus in der Lichtensteinhalle aus. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Außerdem wurden die Gemeinschaftsschuppen fertig gestellt, die Küchenschellenwiese gemäht und wie bei der letzten Hauptversammlung angekündigt, das Dach der Greifensteinhütte fertiggestellt und die Wandertafeln erneuert. In 2011 gab es zudem ein einmaliges besonderes Angebot des Vereins: Von Seiten des Vereins wurden Motorsägekurse organisiert. Die Nachfrage war erfreulicherweise sehr groß, insgesamt konnten drei Kurse stattfinden. Natürlich wurden auch wieder zahlreiche Wanderungen und Ausflüge wie der Vereins- und Seniorenausflug angeboten. In Zahlen ausgedrückt: Im Jahr 2011 wanderten 600 Teilnehmer insgesamt 400 Kilometer. Besonders hervorgehoben werden sollen an dieser Stelle die Gruppe 50+, die bei zwölf Wanderungen mit 200 Teilnehmern insgesamt 160 Kilometer zurückgelegt hat, und die "Familienbande", bei der die zurückgelegten gewanderten Kilometer allerdings eher vernachlässigt werden können. Jedoch ist hier die Zahl der Teilnehmer beachtlich. Zu vier Veranstaltungen kamen 180 Teilnehmer, darunter über 100 Kinder.

Die Familienarbeit wird in der Ortsgruppe auch im Jahr 2012 einen hohen Stellenwert einnehmen. Auch von Seiten des Hauptvereins steht das Jahr 2012 unter dem Motto "Familienjahr".

Für das Jahr 2012 steht wieder viel auf dem Programm. Höhepunkt ist das Frühlingsfest in der Greifensteinhalle am 31. März. Der allseits bekannte Winfried Wagner alias Walter Laible aus dem schwäbischen Fernsehmehrteiler "Laible und Frisch" wird sein Programm "Humor auf Schwäbisch" zum Besten geben.

Die Schriftführerin Dorothee Tröster berichtete im Wechsel mit Cornelia Gekeler über die in 2011 durchgeführten Veranstaltungen. Parallel hierzu wurde das Wanderjahr im Bild gezeigt. Wie auch in den vergangenen Jahren konnte ein positiver Kassenbericht abgegeben werden. Der Kassiererin Sandra Wanninger wurde wie gewohnt von den Kassenprüfern Alfred Tröster und Erich Rauscher eine tadellose Kassenführung bescheinigt.

Frank Hummel bedankte sich bei allen, die den Verein tatkräftig unterstützen, vor allem auch bei den stillen Helfern, ohne die vieles nicht möglich wäre. Sein Dank ging auch an die derzeitigen Ausschussmitglieder für die gute Zusammenarbeit. Er betonte die Wichtigkeit des Ehrenamtes für jeden einzelnen Verein und für das Ortsgeschehen im Allgemeinen.

Die Entlastung des Vorstandsgremiums (Frank Hummel, Dorothee Tröster, Siegbert Tröster), der Kassiererin und des gesamten Ausschusses erfolgte einstimmig. Eugen Vöhringer, der die Entlastung durchführte, betonte, dass er den Verein in guten Händen sehe. Dies sehe man auch an der steigenden Mitgliederzahl.

In diesem Jahr wurden insgesamt 13 Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden zwei Personen geehrt, Manfred Gekeler und Berthold Taxis. Olga Taxis und Karl Vöhringer sind seit 40 Jahren Mitglieder des Vereins. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Michael Brändle, Olaf Brändle, Oliver Fink, Martina Hail, Ralf Hinderer, Armin Katzmaier, Rainer Renz, Andreas Tröster und Bernd Vöhringer geehrt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel