Reutlingen IHK bekommt 100 000 Euro

Reutlingen / SWP 02.12.2015
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert ab dieser Woche das Projekt "Implementierung von Inklusionskompetenz" der IHK mit 100 000 Euro, hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth erfahren.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert ab dieser Woche das Projekt "Implementierung von Inklusionskompetenz" der IHK mit 100 000 Euro, hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth erfahren. Projektzweck sei das "Erwirken von Zugangserleichterungen für schwerbehinderte Menschen zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen im Bereich der IHK Reutlingen". Die Beratung und Umsetzung läuft zunächst vom 1. Januar im kommenden Jahr bis zum 31. Dezember 2017. Ziel ist, das kammereigene Beratungsspektrum um die Kompetenzen für die Inklusion zu erweitern. Dazu wird eine neu einzurichtende IHK-Beratungsstelle in Zukunft Betriebe in der Region bei der Ausbildung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen begleiten und beraten - von der beruflichen Orientierung bis zur möglichst langfristigen Beschäftigung im Betrieb.