Altstadtlauf Hitzeschlacht der Läufer

 Vor dem Start: Fast 1400 Läufer warten auf den Startschuss zum 26. Reutlinger Altstadtlauf. Bereits nach der ersten Runde hatte sich das Läuferfeld deutlich entzerrt.
Vor dem Start: Fast 1400 Läufer warten auf den Startschuss zum 26. Reutlinger Altstadtlauf. Bereits nach der ersten Runde hatte sich das Läuferfeld deutlich entzerrt. © Foto: Lau/ Eibner-Pressefoto
Reutlingen / Carola Eissler 01.07.2018

Was für ein Altstadtlauf. Bei Temperaturen über 30 Grad ging es am Samstag durch die Altstadtgassen. Pünktlich um 19 Uhr fiel der Startschuss und knapp 1400 Läufer setzten sich in Bewegung, um die Fünf-Kilometer- und Zehn-Kilometer-Strecke in Angriff zu nehmen. Nach genau 8 Minuten und 52 Sekunden hatte sich bereits nach der ersten Runde Lorenz Baum aus Tübingen vom Läuferfeld abgesetzt. Am Ende siegte er im Zehn-Kilometer-Hauptlauf mit 35 Minuten und 23 Sekunden.

Zum 26. Mal hatte die Interessengemeinschaft Laufen Reutlingen IGL zu der Veranstaltung eingeladen. Tausende von Besuchern säumten die 2,5 Kilometer lange Strecke des größeren Hauptlaufs mit Start und Ziel am Marktplatz und feuerten die Athleten an.

Und auch den kleineren Hauptlauf von fünf Kilometern hatten die Veranstalter nach der Premiere im vergangenen Jahr und dem großen Erfolg wieder ins Programm genommen. Der „Reutlinger Solcom Altstadtlauf“ zähle zu den schönsten Stadtläufen in Deutschland, wirbt IGL, und übertreibt damit wohl nicht. Die mitunter enge Streckenführung hat ihren ganz besonderen Charme.

Bereits am späten Nachmittag waren die Nachwuchsläufer  mit Begeisterung beim Bambinilauf gestartet, an dem rund 175 ganz Kleine teilnahmen. Danach folgten die Schülerläufe mit rund 350 Teilnehmern aus allen Reutlinger Schulen. Uwe Weber vom Amt für Schulen, Jugend und Sport der Stadt Reutlingen hatte dann die schöne Aufgabe, die Medaillen zu verteilen.

Entlang der Strecke gab es für die Läufer nicht nur Getränke, sondern auch Erfrischungen der besonderen Art: Die Jugendfeuerwehr, die mit einem 23-köpfigen Team vor Ort war, ließ in der Kanzleistraße und in der Metzgerstraße feinen Wasserstaub versprühen, eine willkommene Abwechslung für die Matadoren. Aus dem Hydrantennetz bedienten sich die Jugendfeuerwehrleute, um an zwei Stationen den  Wassernebel zu erzeugen. Daneben fungierten die Jugendfeuerwehrleute auch als Streckenposten, insbesondere am Marktplatz, wo die meisten Besucher und Läufer zusammenkamen. Die Querung der Strecke für Nichtläufer so zu ermöglichen, dass die Sportler ungehindert laufen konnten, übernahmen an dieser Stelle gleich mehrere Feuerwehrleute.

Die Reutlinger Jugendfeuerwehr beteiligt sich schon seit vielen Jahren am Reutlinger Altstadtlauf. Schließlich ist die Betreuung der Rundstrecke für die Organisatoren nicht einfach, da hierfür viel Personal und viele Helfer benötigt werden. Die Feuerwehrleute, die zugleich in Erster Hilfe geschult und mit Funkgeräten ausgestattet sind, können hier für die Veranstalter große Unterstützung leisten. Zusammen mit dem Roten Kreuz, den Helfern und Altstadtlauf-Organisatoren der Interessengemeinschaft Laufen und dem kommunalen Ordnungsdienst wird die Strecke kontrolliert und den Läufern das tolle Erlebnis des Altstadtlaufes ermöglicht.

Alle Ergebnisse online abrufbar

Hauptlauf zehn Kilometer: Männer: 1. Lorenz Baum LAV Stadtwerke Tübingen; 2. Markus Mößler, Tübinger Laufladen; 3. Simon Ostertag, Tübinger Laufladen; Frauen: 1. Catrin Götz, PT Reutlingen, 2. Silke Holzmann SV Ohmenhausen, 3. Galina Tolkaceva, TSV Hirschau.

Hauptlauf fünf Kilometer: 1. Andreas Auch, BSG Kreissparkasse Reutlingen; Christian Weihing, FES Reutlingen; Jonathan Gutekunst, SOLCOM-easysports; Frauen: 1. Franziska Schrader, PT Reutlingen; 2. Janina Schmidt, plantbasedpower; 3.Barbara Czornik, IGL Reutlingen.

Alle Ergebnisse auch der Schülerläufe und der Bambini, auf https://reutlinger-solcom-altstadtlauf-2018.racepedia.de/ergebnisse

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel