Tübingen/Reutlingen Heute startet die Reifeprüfung mit dem Fach Deutsch

SWP 12.03.2014
Heute beginnt im Land die Abiturprüfung mit dem Fach Deutsch. Im Regierungsbezirk Tübingen treten 9836 Jugendliche und junge Erwachsene an.

Auf die allgemein bildenden Gymnasien entfallen dabei 4966, auf die beruflichen Gymnasien und Berufsoberschulen 3900 Schülerinnen und Schüler. 970 Jugendliche legen ihre Abiturprüfung an einem privaten Gymnasium oder an einem Abendgymnasium respektive Kolleg ab.

Im Kreis Tübingen inklusive zweier privater Gymnasien und der Waldorfschule wollen 1005 Kandidatinnen und Kandidaten das Abitur an allgemein bildenden Gymnasien erwerben, 436 Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und privaten beruflichen Gymnasien. Für den Kreis Reutlingen lagen gestern die Zahlen noch nicht vor.

An den allgemein bildenden Gymnasien erfolgt die schriftliche Prüfung in vier Fächern - in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache und einem weiteren Kernfach. An den beruflichen Gymnasien werden ebenfalls vier Fächer schriftlich geprüft - das jeweilige Profilfach sowie die Kernfächer Mathematik, Deutsch oder eine Fremdsprache und ein weiteres vom Schüler zu benennendes viertes schriftliches Prüfungsfach.

An Berufsoberschulen erfolgt die schriftliche Prüfung gleichermaßen in vier Fächern - im jeweiligen Profilfach und in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

Im Fach Deutsch werden für die Abiturprüfung von den Schülern Literaturkenntnisse vorausgesetzt in den Werken: Georg Büchner "Dantons Tod", Max Frisch "Homo faber", Peter Stamm "Agnes", und in deutscher Liebeslyrik vom Barock bis zur Gegenwart.

Bei der Abiturprüfung können Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien durch Ergänzungsprüfungen das Latinum, das Graecum und das Hebraicum erwerben.

Der Zeitablauf an allgemein bildenden Gymnasien: Mittwoch, 12. März, Deutsch, Donnerstag, 13. März, Mathematik, Mathematik mit CAS (Computer-Algebra-System-Rechner), Freitag, 14. März, Französisch, Montag, 17. März, Englisch, Dienstag, 18. März, Biologie, Biologie bilingual, Chemie, Physik, Sport, Musik, Bildende Kunst, Geschichte, Geschichte bilingual, Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Geographie, Ethik, Evangelische und Katholische Religionslehre, Mittwoch, 19. März, Latein und Ergänzungsprüfung Latinum, Donnerstag, 20. März, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch, Freitag, 21.März, Griechisch und Ergänzungsprüfung Graecum.

Berufliche Gymnasien: Mittwoch, 12. März, Deutsch, Donnerstag, 13. März, Französisch, Spanisch, Freitag, 14.März, Mathematik, Mathematik mit CAS ( Computer-Algebra-System-Rechner), Montag, 17.März, Englisch, Mittwoch, 19. März, Agrarbiologie am Agrarwissenschaftlichen Gymnasium, Biotechnologie am Biotechnologischen Gymnasium, Ernährungslehre mit Chemie am Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium, Pädagogik und Psychologie am Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium, Technik/ Informationstechnik/ Gestaltungs- und Medientechnik/ Technik und Management/ Umwelttechnik am Technischen Gymnasium, (Internationale) Volks- und Betriebswirtschaftslehre am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium, Donnerstag, 20.März, Physik, Chemie, Biologie, Wirtschaftsinformatik, Finanzmanagement, Global Studies, Geschichte mit Gemeinschaftskunde, evangelische und katholische Religionslehre, Ethik, Biotechnologie, Wirtschaftslehre sowie Sozialmanagement

Berufsoberschulen: Mittwoch, 2. April, Deutsch, Donnerstag, 3. April, Mathematik, Montag, 7. April, Wirtschaft/ Biologie mit Gesundheitswesen/ Physik, Dienstag, 8. April, Englisch.

Die mündliche Abiturprüfung findet dann an den allgemein bildenden Gymnasien vom 26. Mai bis zum 6. Juni und an den beruflichen Gymnasien und Berufsoberschulen vom 27. Mai bis zum 6. Juni statt.