Reutlingen Handeln statt abwarten

SWP 02.01.2014
Mitarbeiter von Tisoware sammelten Geld für soziale Organisationen. So kamen diesmal stolze 1300 Euro zusammen, heißt es in einer Mitteilung.

Die Mitarbeiter der Tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft haben sich der Tradition folgend in diesem Jahr anlässlich der Weihnachtsfeier nicht gegenseitig mit Wichtelpräsenten bedacht, sondern wie jedes zweite Jahr Geld für soziale Organisationen gesammelt. Dabei kamen dieses Mal über 1300 EUR zusammen.

Dieser Erlös geht nunmehr folgenden Vereinen zu gleichen Teilen zu. Die Organisationen wurden aus verschiedenen Blickwinkeln sorgfältig ausgesucht, um möglichst vielen Betroffenen helfen zu können und unter dem Aspekt, dass von den Spendengeldern möglichst alles ohne Abzüge ankommt.

Geld erhält somit der Verein Mountain Spirit Deutschland für die kontrollierte Hilfe zur Selbsthilfe in den ärmsten Berg-Regionen der Welt (speziell in Nepal).

Außerdem bekommt der Arbeitskreis Leben Reutlingen-Tübingen (AKL) Mittel für dei Hilfe für Menschen in Lebenskrisen, speziell bei Selbstmordgefahr.

Schließlich wird noch "MobiDiK" in Swasiland bedacht, ein Projekt der Thomas-Engel-Stiftung zur medizinischen Versorgung der Aids-Waisenkinder in Swasiland.

Dazu ist ergänzend ein Buch von Kirsten Boie namens "Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen" (12,95 Euro), erschienen. Dieses bekamen alle 118 Mitarbeiter zusammen mit einem Teepräsent aus dem Hause Koziol (Kunde des Unternehmens) unter dem Motto: "Nicht abwarten und Tee trinken, sondern aktiv sein und Handeln" als Weihnachtsgeschenk von der Geschäftsführung.

Sowohl das Unternehmen Tisoware wie auch dessen Mitarbeiter engagieren sich seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich für soziale Belange in der Region wie auch überregional, eben dort wo Hilfe erforderlich ist.

Unter dem Motto "Mehr als HR, Security und MES!" zählt Tisoware zu den führenden IT-Anbietern in Deutschland. Aktuell beschäftigt Tisoware 118 Mitarbeiter an neun Standorten. Im letzten Geschäftsjahr (31. Juli 2013) erzielte Tisoware einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 11,7 Millionen Euro. Zu den Anwendern zählen beispielsweise Firmen wie Erbe Medizintechnik, Schwörer Haus, Loesdau, Kreissparkasse Reutlingen, Volksbank Reutlingen Paul Horn, Walter Tübingen, Rolls Royce, Zoo Hannover, Hymer und die Nordschwäbischen Werkstätten.

Diesen und anderen bietet Tisoware innovative und modulare Lösungen für Personaleinsatzplanung, Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung, Zutrittssicherung, Reisekosten- sowie Kantinenmanagement und mobile HR- und Security Lösungen. Über 2200 Kunden im In- und Ausland vertrauen auf die Kompetenz aus über 25 Jahren Erfahrung.