Pfullingen Gutes Nachschlagewerk

Pfullingen / SWP 30.12.2013
Das von vielen Bürgern erwartete Pfullinger Stadtadressbuch wurde nun aktuell in der 15. Auflage vom Novo Print Verlag herausgegeben.

Das neue Stadtadressbuch ist ab sofort beim Einwohnermeldeamt im Pfullinger Rathaus und im i-Punkt erhältlich, heißt es in einer Mitteilung der Pfullinger Stadtverwaltung.

Das in Zusammenarbeit mit der Pfullinger Stadtverwaltung herausgegebene neue Adressbuch des Novo Print Verlags, der früher Städte-Verlag hieß, präsentiert sich dieses Mal in einem freundlichen Blau und beinhaltet neben den bislang bekannten Angaben wie beispielsweise Behördenverzeichnis, Wissenswertes über die Stadt, ein Namen- und Straßenverzeichnis sowie ein Branchenteil auch den aktuellsten Stadtplan sowie QR-Codes, über die der Besitzer eines Smartphones mit der entsprechenden App über das Internet die News der jeweiligen Anbieter erfährt.

Das Stadtadressbuch kann ab sofort bei der Stadtverwaltung - beim Einwohnermeldeamt (Rathaus III, Zimmer 1) und beim i-Punkt (Rathaus IV) - zum Preis von vier Euro erworben werden.

Stefan Herb vom Novo Print Verlag übergab Bürgermeister Rudolf Heß und Ordnungsamtsleiter Manfred Wolf jetzt das neue Adressbuch und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Der Novo Print Verlag lege Wert auf Aktualität und möchte mit dem Stadtadressbuch sowohl den Pfullinger Bürgerinnen und Bürgern als auch den Firmen ein gutes Nachschlagewerk an die Hand geben.

Bürgermeister Rudolf Heß dankte dem Novo Print Verlag für die Erarbeitung des Stadtadressbuches, in dem aktuell insgesamt 14 883 Anschriften von Einwohnern enthalten sind und auf das trotz Internet und aller moderner Medien gerne zurückgegriffen wird.

Immer wieder werde ihm berichtet, sagte Bürgermeister Heß bei der Übergabe, dass mit Interesse im Stadtadressbuch nachgeschlagen und geschaut wird, ob beispielsweise alte Schulkameraden und Schulkameradinnen oder der frühere Nachbar, der innerhalb Pfullingens verzogen ist, auch noch an der alten Adresse wohnt. Ebenso hilfreich ist auch der Behördenteil, in dem die Abteilungen der Stadtverwaltung sowie die öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, Parteien, Vereine und Verbände umfassend aufgeführt sind.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel