Pfullingen Gewonnene Singwette beschert Bares

Voller Elan sangen alle Anwesenden ein Geburtstagsständchen für den guten Zweck. Foto: Mareike Manzke
Voller Elan sangen alle Anwesenden ein Geburtstagsständchen für den guten Zweck. Foto: Mareike Manzke
Pfullingen / MAREIKE MANZKE 31.08.2013
Mindestens 100 Personen mussten am Mittwoch mit einstimmen, damit die Drogeriekette dm zu ihrem 40. Geburtstag für wohltätige Zwecke Geld fließen ließ. Schon vor Beginn war klar: Die Wette ist gewonnen.

"Das ist etwas Besonderes und mal eine sinnvolle Werbung, die die Leute zusammen-bringt und dabei einen sozialen Verein finanziell unterstützt", frohlockte Cornelia Schad, Sprecherin der Pfullinger Stiftung "Zeit für Menschen".

Die Initiative für die Aktion in der dm-Filiale in der Karl-von-Drais-Straße kam aus der Firmenzentrale von dm in Karlsruhe. "Wir wollten sofort mitmachen", erzählte Eugen Hilbertz, Erster Vorsitzender des Liederkranzes Pfullingen. Eifrig rührten die Chormitglieder im privaten Umfeld die Werbetrommel. Aber auch einige Kunden oder Angehörige und Freunde von Angestellten seien gekommen, ergänzte die Filialleiterin Judith Händel.

Die ungewöhnliche Aktion fand offenbar großen Anklang, denn die 250 Gesangstexte waren bereits schon eine Viertelstunde vor Beginn komplett verteilt. Zusammen sangen dann die Laien und die Profis von Ffortissimo vier Lieder zu Ehren des runden Geburtstags der Kette. Auch mit der Qualität war Hilbertz zufrieden: "Lauter potenzielle Chorsänger", lobte er.

Das ersungene Geld ist beim Liederkranz und bei der gemeinnützigen Stiftung gut angelegt. "Wir werden es zur Beschaffung von Notenmaterial verwenden. Das passt auch gut zum Zweck unseres Vereins, der Förderung des Liedguts", freute sich Hilbertz. Und auch "Zeit für Menschen" hat das Geld schon verplant. Es wird in das diesjährige Schwerpunktprojekt PAULA (Pfullingens Alltagsunterstützung für das Leben im Alter, bei Krankheit und Behinderung) fließen, erzählte Schad. Dabei werden Hauptamtliche bezahlt, die - über die von der Pflegekasse übernommenen Leistungen hinweg - durch zusätzliche Betreuung gewährleisten, dass Betroffene möglichst lange zuhause bleiben können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel