Reutlingen/Karlsruhe Gespür für zeitgenössische Kunst

Jessica Buhlmann. Foto: Kunstverein
Jessica Buhlmann. Foto: Kunstverein
Reutlingen/Karlsruhe / SWP 15.03.2014

Von ihrer Auszeichnung erfuhr Jessica Buhlmann dieser Tage per Telefon in Reutlingen - bei der Vorbereitung ihrer baldigen Ausstellung im Kunstverein war sie hier vor Ort zu Besuch bei Kunstverein-Leiter Christian Malycha.

Die Berliner Malerin Jessica Buhlmann erhält heute den begehrten, mit 15 000 Euro dotierten "art Karlsruhe"-Preis 2014. Das Preisgeld dient hierbei dem Ankauf der Werke für die art Karlsruhe Collection und ehrt somit Künstler und Galerist gleichermaßen.

Gefreut hat sich darüber auch Christian Malycha, der neue künstlerische Leiter und Geschäftsführer des Reutlinger Kunstvereins. Indem er Jessica Buhlmann im Sommer für eine Ausstellung hier gewann, bewies Malycha einmal mehr sein Gespür für relevante Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst.

Buhlmann, 1977 in Potsdam geboren, hat in Berlin studiert. Sie experimentiert mit architektonischen Formen, mit denen sie in rhythmischen Improvisationen spielt. Ihre gemeinsame Ausstellung zusammen mit Wolfgang Flad, Ingrid Floss und Torben Giehler wird den Titel "Übergänge" tragen. Sie soll am 29. Juni im Kunstverein Reutlingen eröffnet werden.