Auf Einladung des Geschichtsvereins Reutlingen und der Altstadtfreunde stellt der Bauforscher Tilmann Marstaller am kommenden Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr im Saal des Hauses der Volkshochschule (Spendhausstraße 6) die Erträge seiner intensiven bauhistorischen Untersuchung in Reutlingens ältesten Bürgerhäusern vor. Geschichte und Zukunft der historischen Häuserzeile in der Oberamteistraße beschäftigten Geschichtsverein und Öffentlichkeit immer wieder intensiv, wie es in der Ankündigung heißt. In der städtischen Planung für den neuen Doppelhaushalt sind Mittel für die Sanierung vorgesehen. Die Häuser gelten als eines der wichtigsten kulturhistorischen Bauzeugnisse des Mittelalters und der frühen Neuzeit in der Reutlinger Altstadt. Nach dem Abschluss der durch die Stadtverwaltung veranlassten bauhistorischen Untersuchungen und einer umfangreichen Schadensaufnahme stellt Tilmann Marstaller nun die Ergebnisse vor und beleuchtet die Baugeschichte in all ihren Facetten. Der Referent kann gerade in Reutlingen auf eine lange Erfahrung im Umgang mit alten Häusern zurückblicken. Er war mit der Untersuchung des Gebäudeensembles betraut.

Info Der Eintritt kostet drei Euro (Nichtmitglieder zahlen sechs Euro).