Ein Reutlinger Unternehmer und seine Frau müssen sich seit Montag vor dem Schöffengericht wegen vorsätzlicher beziehungsweise leichtfertiger Geldwäsche verantworten. Im Juli vergangenen Jahres sind bei dem 54-jährigen Besitzer einer Küchenfirma 2,5 Millionen Euro eingegangen. Angeblich wurden ...