Reutlingen Geld für Integrationsmanager

swp 08.01.2018

Gute Nachrichten für alle Kommunen in Baden-Württemberg, die Integrationsmanager für die Sozialberatung von Geflüchteten einstellen möchten: Wie der Reutlinger Landtagsabgeordnete Thomas Poreski (Grüne) mitteilt, haben sie jetzt Klarheit über die Höhe der ihnen dafür vom Land zur Verfügung gestellten Mittel. Das Sozial- und Integrationsministerium und die Kommunalen Landesverbände haben sich laut Poreski auf eine Verteilung der 116 Millionen Euro verständigt.

Die Förderung erhalten unter anderem die Städte Reutlingen (768 217 Euro), Pfullingen (84 384 Euro), wie auch die Gemeinden Eningen (146 479 Euro) und Lichtenstein (65 279 Euro).