Eningen Gelbe Rennenten warten in den Geschäften

Ein ganzes Feuerwehrauto voller Rennenten. All die gelben Schwimmtierchen warten noch auf neue Besitzer. Foto: Privat
Ein ganzes Feuerwehrauto voller Rennenten. All die gelben Schwimmtierchen warten noch auf neue Besitzer. Foto: Privat
Eningen / SWP 26.08.2013
Wie bereits angekündigt startet das Arbachtalfest in der Achalmgemeinde am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr mit einem Entenrennen zu Gunsten des Hospizes Veronika und der Jugendfeuerwehr Eningen.

In vielen Eninger Geschäften oder bei der Feuerwehr können diese Rennenten jetzt schon für fünf Euro erworben werden. Das Entenrennen ist eine der Attraktionen, mit denen der Gewerbe- und Handelsverein GHV an diesem Sonntag die Besucher im Arbachtal unterhalten wird.

Die Urlaubszeit und der Hagelschaden haben vielleicht dazu geführt, dass noch kein so richtiges Interesse am Rennen der gelben Quietsche-Entchen entstanden ist. "Vielleicht möchten Sie aber auch nochmals wissen, wie es genau funktioniert, das Arbachtal-Entenrennen", sagt Barbara Dürr vom Organisationsteam. "Also Sie erwerben jetzt möglichst bald eine Rennente, heben Sie sie zu Hause auf und kommen am 22. September rechtzeitig um 10 Uhr zum Start neben der Kindertagesstätte Pusteblume im Arbachtal. Hier wird Ihre Ente nochmals registriert, um eine Gewinnchance zu haben. Für die ersten zehn Gewinnenten gibt es attraktive, hochwertige Preise zu gewinnen. Außer dem spannenden Rennen, können Sie mit dem Erwerb der Enten auch etwas Gutes tun. In diesem Jahr ist schon mehrfach die äußerst wertvolle Arbeit der Feuerwehr hautnah zu spüren gewesen. Also schon ein guter Grund, mit der Jugendfeuerwehr auch die Kontinuität der so wichtigen Arbeit der Feuerwehr zu unterstützen. Das Leuchtturmprojekt Hospiz Veronika verhilft Sterbenden zu mehr Lebensqualität in dieser schwierigen Phase und kann nur durch großzügige Spenden so personenzentriert arbeiten und damit auch in dieser schwierigen Phase Lebensqualität erhalten. Geben Sie Ihrem Herzen also einen Stoß und erwerben Sie zu Ihrem eigenen Spaß oder zum Spaß Ihrer Kinder oder Enkel eine Rennente und helfen Sie gleichzeitig Gutes zu tun. Dieses Mal können Sie im Gegensatz zum ersten Rennen vor zwei Jahren die Ente nach dem Rennen auch wieder mit nach Hause nehmen. Sie holen Sie einfach beim Zieleinlauf wieder ab. Beim letzten Entenrennen gab es nämlich so manches Tränchen, als die Enten wieder eingesammelt wurden. Die lustigen Rennenten warten sehnsüchtig darauf, erworben und abgeholt zu werden", motiviert die Bürgermeister-Stellvertreterin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel