"Bürger Grohmann gegen den Rest der Welt", heißt ein politisch-satirisches Kabarett am morgigen Dienstag, 17. April, 20 Uhr, im Kulturzentrum franz.K.

Peter Grohmann hat den Widerstand gegen Stuttgart 21 von Anfang an begleitet. In seinem Kabarettprogramm verknüpft er Glaubliches und Unglaubliches: Satire, Nonsens, Leben. Da wird dem Besucher eine ätzende, scharfe politische Suppe serviert, die heiß und hautnah zu genießen ist.

Grohmann, der friedfertige Poet, ist ausreichend hinterlistig und gemein mit seinem Programm gegen Terror und Gebrechen - das ist Vergnügen, Nachdenken, Ermunterung für den Alltag und alles, was danach kommt, schwärmen die Veranstalter in einer Mittteilung.

Der Kabarettist, der die "AnStifter" ins Leben gerufen hat, macht seit vielen Jahren nicht nur das Ländle unsicher - er ist in Stuttgart auch einer der Motoren der alternativen Kulturszene.