Reutlingen Fünf neue Mitglieder

Rauschender Beifall für ein virtuoses Klavierspiel von Yseult Jost und Domingos Costa. Links DFG-Präsidentin Jocelyne Renz, rechts Susanne Fuchs von der VHS im Haus der Jugend. Foto: Privat
Rauschender Beifall für ein virtuoses Klavierspiel von Yseult Jost und Domingos Costa. Links DFG-Präsidentin Jocelyne Renz, rechts Susanne Fuchs von der VHS im Haus der Jugend. Foto: Privat
MANFRED NEDELE 03.05.2012
Die Feier des 50-jährigen Bestehens der DFG am 7. Mai sei, so Präsidentin Jocelyne Renz bei der Mitgliederversammlung, ein glänzender Höhepunkt in der deutsch-französischen Vereinsgeschichte gewesen.

Ein weiterer Höhepunkt war nach den Worten von Schriftführerin Birgit Kreß, die den Geschäftsbericht erstattete, die bestens von der Präsidentin der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) vorbereitete Reise in das "noch weithin bei uns unbekannte, aber schöne Frankreich nach Lille und Arras" gewesen, die gleichzeitig der ersten Kontaktaufnahme mit der DFG von Lille gedient habe.

Schatzmeister Gerhard Wagner hatte in seinem Kassenbericht trotz der hohen finanziellen Belastungen durch die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der DFG ausschließlich positive Zahlen stehen. Eine erfreuliche Feststellung, der auch die beiden Revisioren Gottwalt Holder und Klaus Renz beipflichteten, denn sie bescheinigten dem gemeinnützigen Verein, dass er "seine Finanzmittel satzungsgemäß verwendet" habe und empfahlen die Entlastung des Schatzmeisters. Grund und Anlass für die DFG-Präsidentin, Schatzmeister Wagner für seine vorbildliche Führung der Bücher zu danken. Nach der Entlastung des Gesamtvorstandes gab es zum guten Schluss Blumen für DFG-Präsidentin Renz sowie die Mitteilung von DFG-Vizepräsident Klaus Esser, dass es im Berichtsjahr gelungen sei, fünf neue Mitglieder für die Deutsch-Französische Gesellschaft zu gewinnen. Auch im laufenden Geschäftsjahr setzte die DFG ihre erfolgreiche Arbeit in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule mit der Abendveranstaltung "Virtuosen am Klavier", einer spannenden Reise durch musikalische Welten fort, dargeboten vom Rezital Klavierduo Jost-Costa, das im Jahr 2006 von der französischen Pianistin Yseult Jost und dem portugiesischen Pianisten Domingos Costa gegründet worden war. Das zahlreiche deutsch-französische Publikum begeisterte sich für das virtuose Spiel der beiden Künstler, begab sich mit Werken von Claude Debussy und Maurice Ravel auf eine musikalische Reise und genoss selbstverständlich auch das dazugehörende köstliche Buffet.