Reutlingen / Kathrin Kammerer

Zu einer Reise in die 70er-Jahre hatte die Friseur-Inunngen Reutlingen am Sonntag eingeladen: Die Frisurenmode der Saison Frühling/Sommer 2019 steht nämlich ganz im Zeichen dieses Jahrzehnts.

Haartrends der 70er-Jahre

Rund 100 Gäste verfolgten in der Tanzschule „dance + music“, wie auf der Bühne die Haare fielen. Auf dem Bild verpasst Frisörin Heike Laraia ihrem Model Hanna mit der Rundbürste den letzten Schliff – denn die 70er-Jahre-Haarmode zeichnete sich unter anderem durch volle Ponys und viel Volumen aus. Währenddessen erklärt Frisörin Cathrin Marmor, wie sie die Kurzhaarfrisur ihres Models Michaela geschnitten hat. Während die Nackenpartie hier sehr kurz gehalten ist, bleibt der Pony extrem lang – und lenkt den Fokus auf das Gesicht. Bei den Männern gab es Frisuren à la David Bowie (kurz und punkig) zu sehen, aber auch längere Versionen à la Saturday Night Fever. Selbstverständlich durfte der Vokuhila nicht fehlen: Die Frisöre zeigten, dass man diesen durchaus auch modern stylen kann. 

Das könnte dich auch interessieren:

Etwa 1300 Teilnehmer nahmen an der Stadtputzete der „Flotten Feger“ mit Feuereifer teil. Kindergärten und Schulen sammeln unter der Woche.