● Öffnung der Friseur-Salons seit dem 1.03.2021 unter strengen Auflagen.

● 120 Reutlinger Friseursalons kontrolliert.
Seit dem 1. März dürfen Friseure wieder Kunden empfangen. Dabei müssen sie die Regeln der Corona-Verordnung beachten.

Hygieneregeln werden gut umgesetzt

Ob sich die Reutlinger Friseurbetriebe an die Vorgaben der Verordnung halten, hat das Amt für öffentliche Ordnung vergangene Woche kontrolliert. Die Bilanz: In fast allen der 120 Reutlinger Friseursalons werden die Hygieneregeln gut umgesetzt. Bei der Kontrolle wurden hauptsächlich kleinere formale Mängel festgestellt, die nun nachgebessert werden.

Reutlingen

Lediglich bei vier Betrieben waren die Mängel so gravierend und die Betreiber so uneinsichtig, dass ihnen die Einleitung eines Bußgeldverfahrens in Höhe von 500 Euro droht. Diese Betriebe werden weiter beobachtet.

Schriftliches Hygienekonzept

Das Amt für öffentliche Ordnung weist darauf hin, dass die Maßnahmen nach der Corona-Verordnung nicht nur umgesetzt, sondern auch in einem schriftlichen Hygienekonzept dargestellt sein müssen.

Urach: Friseursalons nach dem Lockdown

Nach über zehn Wochen und seit dem 1. März dürfen Friseure wieder ihre Dienste anbieten. Kunden stürmen die Salons in der Region und nehmen die Hygieneauflagen gerne in Kauf. Ähnliche Szenen spielten sich in Bad Urach ab. In Nejla Soylus kleinem Friseursalon herrschte Euphorie: „Ich bin glücklich wie sonst noch was“, sagt die Inhaberin damals etwas atemlos. Sie hatte und hat sprichwörtlich alle Hände voll zu tun. Nejla Soylu hofft, dass sie bis Ostern nicht wieder zumachen muss und so wenigstens ein Teil des ausgefallenen Weihnachtsgeschäfts aufholen kann.