Pfullingen Film "Ökologie einer Kleinstadt" im Klostergarten

Pfullingen / SWP 14.10.2014

Der Film "Pfullingen. Ökologie einer Kleinstadt" wird im Keller des Restaurants "Klostergarten" am Mittwoch, 15. Oktober, um 19.30 Uhr gezeigt. Der Film nimmt seine Zuschauer mit auf einen Rundgang durch die Stadt und ihre Umgebung.

Wasser war für die Entstehung von Siedlungen immer schon von großer Bedeutung. So wurde auch Pfullingen durch die Echaz mit ihrem historischen Wasserverteilungssystem, an dem schon im Mittelalter über 20 Mühlen betrieben wurden, zu einem attraktiven Standort für Unternehmer, wie Laiblin, Krauß, Burkhardt oder Knapp, die der Stadt zu ihrer Blüte verhalfen. Heute spielt die Echaz auch bei der von Bund und Land prämierten Stadtsanierung noch eine wichtige Rolle und wurde als städtebauliches Element in den Grünzug schon früh einbezogen. Hochwiesen mit seltenen Pflanzen, Trocken- und Feuchtbiotope, um deren Pflege und Schutz sich neben der Stadt verschiedene Vereine kümmern, gehören ebenso zum Landschaftsbild wie Wiesen, Ackerland und Wald.

Der Film ist von Karl Volker Schmid und passt auch hervorragend zum Thema der Pfullinger Kulturwege "Natürlich Pfullingen - Gärten, Gütle und Geplätscher".

Info Der Film ist auch im i-Punkt der Stadt in der Grießstraße oder beim Fotogeschäft Burgemeister in der Marktstraße käuflich zu erwerben.