Eningen Feuerwehr: Fünf Einsätze in kurzer Zeit

Eningen / SWP 05.03.2015

Nicht zur Ruhe kam die Eninger Feuerwehr am Montag. Ab dem Nachmittag mussten innerhalb kürzester Zeit fünf Einsätze bewältigt werden. Um 14.41 Uhr erfolgte der erste Alarm zu einem gemeldeten Gartenhausbrand, der sich jedoch als nicht angemeldetes Feuer herausstellte.

Wegen einer vermissten Person im Bereich des Mädchenfelsens wurde anschließend das Feuerwehrhaus besetzt, um die dortigen Einsatzkräfte notfalls zu unterstützen. Dies war allerdings nicht erforderlich. Die dritte Alarmierung ging um 19.12 Uhr ein. Im Bereich des Bolzplatzes auf dem Bruckberg musste ein Kleinbrand abgelöscht werden. Noch während dieses Einsatzes rückte ein weiteres Fahrzeug zu einer Nottüröffnung aus. Der letzte und aufwändigste Einsatz war um 20.40 Uhr im Wohngebiet "Hörnle". Durch einen verstopften Abflusskanal kam es zu einem Wassereintritt in ein dortiges Wohnhaus. Die Feuerwehr beseitigte den Wasserschaden. Mit Hilfe eines Spezialfahrzeugs der Stadtentwässerung Reutlingen (SER) wurde der Kanal gereinigt.

Gegen 1.30 Uhr am Dienstag konnte der Einsatz beendet werden und im Feuerwehrhaus Eningen kehrte wieder Ruhe ein.