Rommelsbach Feiern und Danke sagen

Langjährige Mitglieder des Fördervereins am BZN wurden jetzt ausgezeichnet.
Langjährige Mitglieder des Fördervereins am BZN wurden jetzt ausgezeichnet. © Foto: FV BZN
Rommelsbach / SWP 23.07.2016
Der „Förderverein des Gymnasiums am BZN“ hat nun in festlichen Rahmen 35-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei wurden langjährige Mitglieder geehrt.

Was am 17. März 1981 mit elf Mitgliedern als „Verein der Freunde des Gymnasiums BZN“ begonnen hatte, wurde nun in festlichen Rahmen gefeiert. Der „Förderverein des Gymnasiums am BZN“ hatte zum 35-jährigen Bestehen eingeladen und ehrte langjährige Mitglieder sowie die diesjährigen Schülermentoren in der Mensa des Bildungszentrum Nords.

Der Vorsitzende Dr. Matthias Neuscheler betonte in seiner Rede besonders den Grundgedanken des Fördervereins, gemeinsam Dinge zu bewegen und zwar im Team. Der Verein zählt heute rund 720 Mitglieder. Er nutzte die Gelegenheit, Danke zu sagen an alle, die dazu* beitragen die vielfältigen Aufgaben des Fördervereins erst möglich zu machen.

So ist der Förderverein verantwortlich für das Ganztagesprogamm, aber auch für die Betreuung des Studienzentrums, bei der der Förderverein nicht nur Arbeitgeber der Bibliothekarin Arja Masurowski ist, sondern auch die Aufsicht durch ehemalige Schüler, Eltern und Lehrer begleitet. Zudem organisiert der Förderverein Vorträge und Lesungen im Studienzentrum, das Neuscheler zurecht als „Erfolgsgeschichte“ bezeichnete, da dieses ausgesprochen gut von den Schülern angenommen wird.

Die Schulsozialarbeiterin Sabine Schuhmacher ist ebenfalls angestellt beim Förderverein und auch das rege genutzte Schülermentoren-Programm, das Jahr für Jahr von 40 bis 50 Schülermentoren bestritten wird, ist ein konstanter Erfolg und ganz im Sinne des schulischen Leitbilds „verständnisvolles Miteinander“ – ältere Schüler unterstützen jüngere Schüler beim Lernen.

Auch die Schulleiterin Dr. Brigitte Kern-Veits nutzte die Gelegenheit, um sich beim Förderverein zu bedanken. Nicht nur für die langjährige gute Zusammenarbeit, sondern vor allem für das Engagement und die aktive Unterstützung im Schulalltag – ob bei Großprojekten wie dem Beachvolleyballfeld und Pausenklettergerüst, oder aber der Unterstützung bei kleinen Präsenten, Preisen für Abiturienten oder dem Sponsoring der Sportler. „Vieles wäre ohne diesen Verein an unserer Schule nicht möglich.“, bedankte sich Kern-Veits und betonte, dass sie den Verein als „Teil der Schulgemeinde und Förderer“ verstehe.

Die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Silvia Nestel-Rödler, eröffnete dann die Ehrung der langjährigen Mitglieder, dem „absoluten Rückgrat des Vereins“. Insgesamt wurden 30 Mitglieder, die bereits über 20 Jahre dem Verein die Treue halten, geehrt. Davon waren folgende Mitglieder anwesend: Für 34 Jahre Uwe Koch, der selbst ehemaliger Vorsitzender war; für 30 Jahre Familie Beck (Helmut, Heidi und Alexandra); für 30 Jahre Frau Gertrud Born; für 27 Jahre der aktuelle Vorsitzende Dr. Matthias Neuscheler; für 26 Jahre Dieter Reinking und für 24 Jahre Hannelore Happe.

Bevor zum geselligen Beisammensein übergegangen wurde, bildete das Überreichen der Urkunden an die Schülermentoren den Abschluss des offiziellen Teils. Matthias Neuscheler und Brigitte Kern-Veits nutzten hier die Gelegenheit denen zu danken, die durch das ganze Schuljahr hinweg Engagement und Einsatz zeigten, indem sie jüngeren Schülern beim Lernen halfen. Der Dank galt hier auch den Kolleginnen und Kollegen, die die Mentoren bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe zur Seite stehen und unterstützen. Ein Abend, der betonte, was ein großes Team alles möglich machen kann und ein Verein, der sich zurecht selbst feierte.