Reutlingen Fair-Energie: 6,8 Millionen an die Stadt

PAN 02.10.2012

Die Stadtwerke Reutlingen (SWR) mit ihren Beteiligungen Fair-Energie und Reutlinger Stadtverkehr (RSV) hat ein erfolgreiches Jahr 2011 bestritten, wie aus dem Bericht des kaufmännischen Geschäftsführers Heiko Suter, der ihn in der jüngsten Gemeinderatssitzung vortrug, hervorgeht. Durch die drei Hallen- und das Freibad böten die SWR ein "attraktives Ganzjahresangebot". 2011 wurden insgesamt 383 523 Badegäste in den Bädern gezählt - ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr um fast 30 000. Im Wellenfreibad Markwasen wurden lediglich 176 675 Badegäste registriert. Im Jahrhundertsommer 2009 waren es fast 212 000 gewesen.

Die Stadtwerke beschäftigten Ende vergangenen Jahres 120 Mitarbeiter (Vorjahr: 130), davon acht Auszubildende. Der Umsatz des Unternehmens verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um knapp 14 Prozent. Der Bilanzgewinn der Fair-Energie in Höhe von rund 6,8 Millionen wird an die Gesellschafterin Stadt ausgeschüttet.

In seinem Ausblick sprach Heiko Suter davon, dass die Personalentwicklung der SWR trotz wohl geringerer Wachstumsraten dennoch stabil bleibe, ebenso wie die Optimierung der Arbeitsprozesse Daueraufgabe sei. Durch die Anpassung der Bäder-Öffnungszeiten erwarte man zwar weiterhin ein defizitäres Spartenergebnis, aber insgesamt dennoch eine Ergebnisvergesserung gegenüber den Vorjahren.