Reutlingen Fair-Energie fragt keine Daten ab

Reutlingen / SWP 30.07.2016

Aus aktuellem Anlass weist das Reutlinger Versorgungsunternehmen Fair-Energie darauf hin, dass telefonisch keine persönlichen Daten abgefragt und am Telefon auch keine Vertragsangebote für Strom- und Gasprodukte unterbreitet werden. Erneut haben sich bei der Fair-Energie aufmerksame und verärgerte Kunden gemeldet, die von Personen angerufen wurden, die sich als Mitarbeiter des Reutlinger Versorgungsunternehmens ausgegeben haben oder vorgaben, mit der Fair-Energie zusammenzuarbeiten. Unter dem Vorwand einer Tarifüberprüfung beziehungsweise der Unterbreitung eines Angebots für Strom und Erdgas, wurden die Kunden um die Angabe persönlicher Daten, wie Zählernummer und Bankverbindung gebeten. Mit diesen Anrufen, die von einem Unternehmen aus dem Vorwahlbereich Hamburg getätigt werden, haben weder die Fair-Energie noch die Stadtwerke Reutlingen in irgendeiner Weise zu tun, wie in einer Pressemitteilung betont wird. Das Reutlinger Versorgungsunternehmen weist auf die aktuelle Gesetzeslage hin, nach der Telefonanrufe zu Werbezwecken ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Angerufenen  verboten sind.  Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung nimmt auch die Bundesnetzagentur (www.bundesnetzagentur.de) entgegen.