Reutlingen Fachstelle1 Frühe Hilfen ab sofort online

Reutlingen / RALF OTT 13.07.2016
Unter www.fruehehilfen-reutlingen.de ist die Internetseite der gleichnamigen Fachstelle des  Landratsamts Reutlingen ab sofort erreichbar.

Die neue Homepage der Fachstelle Frühe Hilfen des Landratsamts Reutlingen unter www.fruehehilfen-reutlingen.de ist freigeschaltet. „Auf der neuen Plattform werden die Informations- und Beratungsangebote der Fachstelle Frühe Hilfen, das heißt die Netzwerkkoordinationsstelle Frühe Hilfen, die Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung und die Alleinerziehenden-Beratung kompakt und übersichtlich für die Ratsuchenden gebündelt“, freut sich Kreisjugendamtsleiter Reinhard Glatzel über das neue Angebot des Landratsamts. Ergänzt wird es durch eine Übersicht über die Angebote des Landesprogramms „Stärke“ im Landkreis Reutlingen.

Neben Barrierefreiheit hat der Landkreis bei der neuen Seite auch auf eine klare Benutzerführung Wert gelegt. Die Bürgerinnen und Bürger sollen möglichst schnell finden, was sie suchen und unkompliziert Hilfe und Unterstützung erfahren. Persönlich stehen die Mitarbeiterinnen der drei Beratungsstellen in der Kaiserpassage 11 für Beratungen und Informationen zur Verfügung. Die Beratungen sind kostenfrei und erfolgen auf Wunsch vertraulich und anonym. Die Schwangerschaft und die ersten Jahre mit einem Kind können neben der Freude und vielen Veränderungen mit Unsicherheiten einhergehen. Die Fachstelle Frühe Hilfen unterstützt und begleitet Schwangere sowie Mütter und Väter mit Kindern bis zu drei Jahren. Die Beratung erfolgt vertraulich, die Angebote und verschiedenen Formen der Unterstützung sind kostenlos. Gemeinsam mit den Eltern wollen die Frühen Hilfen allen Kindern im Landkreis den besten Start ins Leben ermöglichen.

Die Beratungsstelle für Schwangere ist Teil der Fachstelle Frühe Hilfen und berät gezielt zu allen Themen rund um eine Schwangerschaft: Zum Beispiel zu gesetzlichen Bestimmungen, den finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten für werdende Eltern, zur Pränataldiagnostik oder zu Verhütungsmöglichkeiten. Im Schwangerschaftskonflikt erhalten Schwangere Unterstützung, um eine eigenverantwortliche und tragfähige Entscheidung zu treffen. Auf Wunsch wird ein Beratungsnachweis für einen Schwangerschaftsabbruch ausgestellt.

Die Alleinerziehenden-Fachberatung berät Alleinerziehende unabhängig vom Alter der Kinder und Schwangere, die voraussichtlich alleinerziehend sein werden. Unterstützung finden auch Menschen, die über eine Trennung nachdenken.

?

Info Weiterführende Infos gibt es unter www.fruehehilfen-reutlingen.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel