Reutlingen Erste Führung zu Wilhelm Rudolph

SWP 31.01.2015

Am Sonntag, 1. Februar, findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung im Kunstmuseum Spendhaus statt. Dr. Claudia Schönjahn leitet den Rundgang durch die neu eröffnete Ausstellung "Wilhelm Rudolph. Das Phantastischste ist die Wirklichkeit".

Wilhelm Rudolph wurde 1889 in Chemnitz geboren und gehört somit zur Generation der Brücke-Künstler. Er gilt als Meister des realistischen Holzschnitts und als sensibler Porträtist. Rudolph schuf zirka 700 Holzschnitte. Über 100 sind in der Ausstellung zu sehen. Sie repräsentieren sein Werk von den Anfängen bis ins hohe Alter exemplarisch. Darüber hinaus sind rund 15 Gemälde in der Ausstellung versammelt, die den Künstler auch als Maler erlebbar werden lassen.

Die Ausstellung im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus (in Kooperation mit der Städtischen Galerie Dresden) läuft bis 12. April.