An zahlreichen Privat- und Geschäftsgebäuden, Sitzbänken und Brunnen in der Innenstadt sowie an einem Fahrkartenautomaten am ZOB sind am Mittwoch erneut etwa 20 Farbschmierereien verübt worden. Die Parolen nehmen, wie in der Nacht zum 24. Januar, alle Bezug auf das Jugendzentrum Zelle. Der Schaden dürfte erneut mehrere tausend Euro betragen.

Kurz vor 20.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass etwa 20 bis 30 Personen in einem nicht angemeldeten Demonstrationszug vom ZOB über die Katharinen- und Wilhelmstraße in Richtung Albtorplatz unterwegs seien und ein Transparent mit einer Aufschrift "Autonomes Zentrum" mit sich führten. Als die Polizei eintraf, hatte sich der Aufzug beim Albtorplatz gerade aufgelöst. Eine Kundgebung war nicht mehr im Gange. Straftaten waren bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Etwa 20 Personen waren zu Fuß in Richtung Albstraße unterwegs. Acht Personen, die in der Metzgerstraße gesichtet wurden, rannten beim Anblick des Streifenwagens davon. Bei der anschließenden Überprüfung der Innenstadt wurden entlang des vorherigen Aufzugswegs die frischen, noch feuchten Farbschmierereien festgestellt. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass Teilnehmer des Aufzugs Spraydosen mit sich geführt hatten. Falls weitere Passanten Hinweise haben, sollten sie sich bei der Polizei unter Telefon: (07121) 942-3333 melden.