Gönningen Einsätze verdoppelt

Gönningen / SWP 27.03.2012

Eine sehr gute Bilanz konnte Kommandant Sven Schwarz bei der Versammlung der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Gönningen vorweisen, heißt es in einer Mitteilung. Die Abteilung besteht zurzeit aus 27 Aktiven sowie acht Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und zwölf Personen der Altersabteilung. Die Anzahl der Einsätze - insgesamt 26 - hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Bezirksbürgermeisterin Christel Pahl und der stellvertretende Feuerwehrkommandant Adrian Röhrle bescheinigten der Gönninger Feuerwehr eine große Einsatzfreude, einen guten Ausbildungsstand und nicht zuletzt eine vorbildliche Kameradschaft.

Adrian Röhrle ging in seiner Ansprache zudem auf die neue Feuerwehrsatzung, die neu gegründete Kinderfeuerwehr und die Entwicklung der Feuerwehr ein, die durch eine rasant wachsende Technisierung gekennzeichnet sei.

Bei den Wahlen wurde der bisherige stellvertretende Abteilungskommandant Winfried Schanz einstimmig wieder gewählt. Jörg Häußler, der vor ihm dieses Amt lange Jahre innehatte, wurde nach 34 Jahren aktivem Feuerwehrdienst mit großem Dank in die Altersabteilung entlassen. Eugen Keppler, der insgesamt über 60 Jahr in der Feuerwehr tätig war, erhielt für seine vielfältigen Aktivitäten in der Altersabteilung die Ehrenplakette in Bronze.

Für 15 Jahre wurde Sebastian Neu, für jeweils 20 Jahre Stefan Heller und Markus Ziegler, Roland Rein für 55 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Befördert wurde Manuel Haß zum Oberfeuerwehrmann, Stefan Häußler zum Löschmeister und Markus Ziegler zum Hauptlöschmeister.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel