Pfullingen Einblicke in die Arbeit

Die ehemalige Baumann'sche Mühle beherbergt das Mühlen- und Trachtenmuseum Pfullingen.
Die ehemalige Baumann'sche Mühle beherbergt das Mühlen- und Trachtenmuseum Pfullingen. © Foto: Stadtverwaltung
SWP 16.05.2015
Am morgigen Sonntag beteiligen sich auch die Pfullinger Einrichtungen und Sammlungen von 14 bis 17 Uhr am 38. Internationalen Museumstag unter dem Motto "MUSEUM.GESELLSCHAFT.ZUKUNFT".

Die Pfullinger Museen, bestehend aus dem Mühlen- und Trachtenmuseum in der ehemaligen Baumann'schen Mühle sowie dem Stadtgeschichtlichen Museum im Schlössle, der Schlössles-Scheuer, der multimedialen Ausstellung im Klosterareal, die Neske-Bibliothek und die Villa Louis Laiblin, geben an diesem Tag einen Einblick in die Museumsarbeit der Stadt Pfullingen. Die Museen sind an diesem Tag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Trachtenmuseum präsentiert der Schwäbische Albverein dieses Jahr die Ausstellung "Alltagskleidung war das Samtmieder". Führungen durch die Sonderausstellung finden um 14 und 15.30 Uhr statt. Zusätzlich ist das Württembergische Trachtenmuseum Informationszentrum des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Hier werden den Besuchern Informationen über die Geschichte der Trachten im Biosphärengebiet und Umgebung näher erläutert.

Der Geschichtsverein hat im Stadtgeschichtlichen Museum die Ausstellung "Wege aus Krisen und Krieg in Pfullingen", vorbereitet. Laufende Führungen durch die Sonderausstellung werden um 14 und 16 Uhr angeboten.

Die Neske-Bibliothek, Teil der literarischen Gedenkstätten des Landes Baden-Württemberg, und die multimediale Ausstellung im Klosterareal öffnen ihre Pforten in der Zeit von 14 bis 17 Uhr.

In der Villa Louis Laiblin, einer Dokumentationsstätte über die Geschichte und das Wirken der Familie Laiblin, wird um 14 und um 16 Uhr jeweils eine Führung mit dem Thema "Der Schwäbische Mäzen Louis Laiblin und seine Stiftungen" mit Martin Fink angeboten.

Bürgermeister Michael Schrenk lädt im Namen der Stadt alle Interessierten ein, am Internationalen Museumstag die Pfullinger Museen zu besuchen.