Drei Tage probieren, goutieren und einkaufen gehen auf dem Spitalhof - Künstlerworkshops und Ausstellungen bei der VHS

SWP 26.08.2013

Die "Osteria Toscana" ist eine Initiative des Stammtischs Associazione Pistoise Italo-Tedesca. Sie bietet beim Toskanischen Markt die Möglichkeit, Speisen wie Crostini, Würste oder Pasta und dazu passende Weine zu probieren. "Wie sich im vergangenen Jahr gezeigt hat, sorgt die ,Osteria Toscana für eine gute Ergänzung innerhalb des Marktes", sagt StaRT-Chefin Tanja Ulmer. Der Eintritt ist frei.

Der VHS-Zeichenworkshop mit Paolo Tesi beginnt bereits am Dienstag, 27. September, und ist an fünf Nachmittagen.

Das kulturelle und künstlerische Programm haben die VHS Reutlingen, die Stadt Pistoia, das Museo Marino Marini und die Reutlinger Galerie Gutekunst, Hauffstraße 16, auf den Weg gebracht. Dort sind ab 6. September um 19 Uhr (Vernissage) Werke von Giuseppe Gavazzi und Alessandro Ciantelli zu sehen. Die Schau, begleitet von der Kuratorin Ambra Tuci, endet am 25. September.

"I Solisti Italiani" unter Leitung von Maestro Maurizio Fedi aus Pistoia (Erster Fagottist u. a. am Orchestra di Roma e del Lazio und dem Cincinatti Symphonic Orchestra) sind am Samstag, 7. September, um 20 Uhr sind in der VHS zu hören.

Die Ausstellung "Jorio Vivarelli - Skulpturen 1964-1974" am 20. September in der VHS beginnt mit einer Einführung von Dr. Ugo Poli, dem Präsidenten der Fondazione Jorio Vivarelli. Vivarelli ist aus Pistoia, lebte von 1922 bis 2008.

Infos: vhs-reutlingen.de

Toskana-Markt und Zeichnen mit Paolo Tesi
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel