Reutlingen/Römerstein Doppelte Auszeichnung für Jana Kahrens

Reutlingen/Römerstein / SWP 04.12.2015
"Die Ausbildungsbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen stellen erneut Bundessieger beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks", freut sich Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen.

"Die Ausbildungsbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen stellen erneut Bundessieger beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks", freut sich Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen.

Von den neun beteiligten jungen Handwerkerinnen und Handwerkern aus der Region haben es fünf auf die Siegertreppchen geschafft. Sie setzten sich in ihren Berufen beim bundesweiten Abschluss des Wettbewerbs gegen die Konkurrenz durch. Zwei von ihnen wurden sogar zweimal ausgezeichnet. So wurde Jana Kahrens von der Böhringer Buchbinderei Matthias Raum sowohl zweite Bundessiegerin als auch erste Preisträgerin. Ebenfalls erster Preisträger wurde Maximilian Peschke aus Grabenstetten, der in der Reutlinger Konditorei Heinz Sommer ausgebildet wurde.

Auf Landesebene hatten sich zuvor 25 der insgesamt achtundvierzig Junghandwerkerinnen und -handwerker aus dem Kammerbezirk Reutlingen beim diesjährigen Gewerke übergreifenden Wettbewerb des Handwerks unter den ersten Drei beim Landeswettbewerb platzieren können.

Die Bilanz 2015: Vier zweite Bundessiegerinnen und -sieger. Hinzu kommen zwei erste Preisträger und eine zweite Preisträgerin beim Wettbewerb "Die gute Form - Handwerker gestalten". Sie alle hatten ihre Ausbildung in den vergangenen zwölf Monaten mit einer Note besser als 2,4 abgeschlossen und sich über Wettbewerbe für die nationale Ausscheidung qualifiziert.