Zwei herausragende Jazz-Formationen kommen am Samstag in die Achalmgemeinde. Der junge Jazz-Shootingstar Jakob Manz aus Dettingen spielt im Quartett mit seinem Project. Und mit Christoph Neuhaus kommt ein Landesjazzpreisträger.
Der junge Saxofonist Jakob Manz ist inzwischen 19 Jahre alt. Im Alter von 14 Jahren kam er zum ersten Mal ins Kult´19. Seither unterhält er einen besonderen Kontakt zu der Jugendeinrichtung und tritt immer wieder gern in Eningen auf. Er studiert inzwischen Jazz in Köln und tourt mit unterschiedlichen Formationen durch ganz Europa und die Welt. Man kann ihn als eines der größten deutschen Jazztalente bezeichnen.

Gute Kritiken für das erste Album

Manz tritt mit seinen famosen jungen Mitmusikern - Hannes Stollsteimer (p), Frieder Klein (b), Paul Albrecht (dr) auf dem Spitalplatz auf. Die Band präsentiert herausragenden jungen deutschen Jazz. Sie bekam für ihr erstes Album „Natural Energie“ (2020 erschienen bei ACT) sehr gute Kritiken.
Der Gitarrist Christoph Neuhaus wurde in diesem Jahr mit dem Landesjazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Diese Ehre wird im Land nur hervorragenden Musikern zuteil. Deshalb freut es die Kult 19-Verantwortlichen, dass es ihnen gelungen ist, ihn für einen Auftritt beim Jazz-Open-Air zu gewinnen. Er kommt in einer Triobesetzung zusammen mit dem Hammondorgelspieler Martin Meixner und dem Drummer Daniel Mudrack. Neuhaus ist auch Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg, Dozent für Jazzgitarre an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Außerdem kreiert er eigene Linoldrucke, Collagen und Coverartwork. Er ist ein in jeder Hinsicht vielseitiger und interessanter Künstler und Mensch.

Eintritt ist frei

Das Open-air-Konzert wurde vom Landkreis Reutlingen ins Programm Kultur.Sommer 2021 aufgenommen und mit Bundesmitteln aus Neustart Kultur gefördert. Deshalb ist der Eintritt frei an diesem Abend. Finanzielle Unterstützung gibt es auch von der Kreissparkasse.
Bei gutem Wetter findet das Konzert open air auf dem Spitalplatz statt. Tags darauf sind dort um 11 Uhr ein Kindertheater und ab 18 Uhr ein Rathauskonzert auf der gleichen Bühne geplant.
Nach jetzigem Stand (Inzidenz unter zehn) gibt es bei den Corona-Auflagen keine gravierenden Einschränkungen (Maskenpflicht, außer am Sitzplatz, Abstandsregeln, Dokumentationspflicht (Luca App) - kein Impf- oder Testnachweis). Outdoor werden 200 Sitzplätze und 100 Stehplätze zur Verfügung stehen. Parkplätze können bei der Baumschule Rall genutzt werden.

Corona-Auflagen beachten

Sollte die Witterung keine Veranstaltung im Freien zulassen, wird das Konzert in die Aula der Achalmschule verlegt. Dort sind, nach derzeitigem Stand, 150 Sitzplätze zugelassen. Bitte beachten: In der Aula braucht es zwingend einen Impfnachweis, einen negativen Coronatest oder einen Genesungsnachweis. Platzreservierungen sind über die E-Mailadresse kult19-eningen@pro-juventa.de möglich. Wer sich per Mail angemeldet hat, wird informiert, falls die Corona-Auflagen geändert werden.